Ankündigung: Bessere Zugänglichkeit für Office

Nachrichten

Microsoft und GW Micro gaben bekannt, dass durch eine zukünftige Partnerschaft der Zugang zu Microsoft Office für Blinde und Menschen mit eingeschränkter Sehfähigkeit verbessert werden soll. Ab sofort können Kunden, die eine beliebige Version von Microsoft Office 2010 oder 2013 gekauft und installiert haben, einschließlich Kauf- und Abo-Versionen, kostenlos eine Kopie von Window-Eyes herunterladen, GW Micro’s weit verbreitetem und äußerst beliebtem Bildschirmleseprogramm.
Microsoft möchte jedem Menschen den Zugang zur Microsoft Technologie ermöglichen. Ein fundamentaler Bestandteil der Überlegungen während des Produktdesigns, der Entwicklung und beim Test von Office ist der Grad der Barrierefreiheit der Anwendungen. Das Office Team arbeitet eng mit verschiedenen Gruppen wie Normungsinstituten, Regulierungsbehörden, Interessensgemeinschaften und einem Pool an Anbietern unterstützender Technologie (assistive technology = AT) zusammen, um die Zugänglichkeit zu erhöhen. Ziel ist, den Kunden eine Lösung zu bieten, die Ihnen Wahlmöglichkeiten lässt, eine Bandbreite an Zugangserleichterungen bietet und erschwinglich ist.

Durch die Partnerschaft mit GW Micro konnte die Zugänglichkeit zur Office Suite einschließlich Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook verbessert werden. Egal, ob Menschen Office zu Hause, in der Schule oder auf der Arbeit nutzen, sie haben jetzt mehr Flexibilität und eine bessere Chance, die Vorteile der aktuellsten Softwareentwicklungen zu nutzen.

Um mehr über Window-Eyes zu erfahren, für Details zu Landes- und Sprachversionen und, um sich für den kostenlosen Download zu qualifizieren, besuchen Sie www.windoweyesforoffice.com

Dies ist nur ein weiteres Beispiel für Microsoft’s fortwährendes Engagement, allen Kunden die Technologie und Tools zu bieten, die Menschen dazu befähigt, in ihrem beruflichen und privaten Leben produktiv zu sein. Microsoft wird auch zukünftig in der Zusammenarbeit mit Partnern wie GW Micro, Narrator und anderen Anbietern unterstützender Technology nach weiteren Möglichkeiten suchen, die Zugänglichkeit der Software zu erhöhen, sowohl hinsichtlich der technischen Möglichkeiten als auch des einfacheren Bezugs der Produkte.

Für weitere Informationen zu Microsoft’s Engagement hinsichtlich der Barrierefreiheit, besuchen Sie bitte www.microsoft.com/enable

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.