2 GByte Speicherplatz in der Cloud und 1 GByte Postfach-Speicher bei Web.de

Nachrichten

Nutzer des Online-E-Mail-Dienstes Web.de können sich über eine Aufstockung des zur Verfügung gestellten Onlinespeichers freuen. So stehen für das E-Mail-Postfach nun nicht mehr lediglich 512 MB zur Verfügung, sondern 1 GByte. Doch nicht nur der Speicherplatz für eingehende E-Mails wurde verdoppelt, sondern auch der Cloud-Speicher des E-Mail-Dienstes wurde auf 2 GB aufgestockt. Doch nach wie vor ist die Installation der Mailcheck-Toolbar Pflicht, falls man das erweiterte Speicherangebot von Web.de in Anspruch nehmen möchte.

Wer in der Vergangenheit Probleme mit der Kapazität des E-Mail-Postfaches bei Web.de hatte, sollte sich über die aktuellen Entwicklungen freuen dürfen. Web.de verdoppelt den zur Verfügung gestellten Speicherplatz für eingehende Nachrichten von 512 MB auf 1 Gigabyte, was zwar noch immer deutlich weniger als bei anderen E-Mail-Diensten ist, was aber für die meisten Gelegenheitsnutzer mehr als ausreichend sein sollte. Darüber hinaus wurde auch der zur Verfügung gestellte Online-Speicher bei Web.de auf 2 GB verdoppelt. Dadurch lassen sich nun deutlich mehr Daten mit anderen Nutzern teilen.

Die Installation der Mailcheck-Toolbar ist jedoch nach wie vor Pflicht. Um den erweiterten Online-Speicher freischalten zu können, muss man sich die Browsererweiterung auf dem Computer installieren. Die Software ist kompatibel mit dem Internet Explorer und Firefox. Generell ist die Toolbar nur für Microsoft Windows und Mac OS erhältlich, was alle Nutzer von Linux oder anderen Betriebssystemen grundsätzlich erst einmal ausschließt. Zwar können diese mit einigen Tricks auch die Toolbar installieren und anschließend den Speicher freischalten, jedoch erfordert dies einiges an Wissen. Mit der Toolbar soll der Zugriff auf die Dienste von Web.de vereinfacht und schnell zugänglich gemacht werden.

Es gibt jedoch einen kleinen Trick, mit dem man zwar auf den erweiterten Onlinespeicher zugreifen kann, aber trotzdem keine Toolbar im Browser installieren muss. Wer die Software einmal installiert, und anschließend den erweiterten Speicherplatz bei Web.de freigeschaltet, kann die Toolbar anschließend wieder deinstallieren, da lediglich bei der Aktivierung geprüft wird, ob diese auf dem Computer installiert ist. Web.de weist jedoch darauf hin, dass die Toolbar dem Nutzer dabei behilflich sein soll, schneller und komfortabler auf E-Mails zugreifen zu können und auch andere Dienste von Web.de einfacher genutzt werden können.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.