Android-Mail: Fotos für E-Mail komprimieren

Tipp

Wer häufig E-Mails mit Bildern verschickt, wird schnell das Limit des tariflich geregelten Datenvolumens gelangen und muss für den Rest des Monats mit einer stark gedrosselten Geschwindigkeit im Internet surfen. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kostet darüber hinaus auch noch jede Menge Zeit und Nerven. Daher ist es empfehlenswert, die Bilder vor dem senden per Mail oder anderen Diensten zu komprimieren. Dadurch wird das benötigte Datenvolumen für den Sendevorgang drastisch minimiert und der Qualitätsunterschied ist auf den kleinen Displays meist nur zu erkennen, wenn man das Bild stark vergrößert.

Da die Kameras der Smartphones immer mehr Megapixel haben, wird die Größe von Bilddateien auf dem Gerät immer mehr zunehmen. Häufig haben Tarife jedoch ein beschränktes Datenvolumen von lediglich 300 bzw. 500 MB pro Monat und werden anschließend gedrosselt. Um zu verhindern, dass dieses Datenvolumen beim häufigen Senden von E-Mails mit Bildern im Anhang schnell erreicht wird, ist es empfehlenswert, diese vor dem Senden zu komprimieren. Dies ist beispielsweise mit dem Programm "Image Shrink Lite" möglich, das im PlayStore von Google heruntergeladen werden kann.

Die Software ist schnell installiert und verfügt in der kostenfreien Variante bereits über alle benötigten Features. So kann der Nutzer beispielsweise entscheiden, ob er die GPS-Informationen des Bildes entfernen möchte oder ob diese nach der Komprimierung weiterhin vorhanden sein sollen. Darüber hinaus kann eingestellt werden, ob Exif-Tags entfernt werden sollen oder sogar, ob das Datum und die Uhrzeit behalten werden sollen. Alle verkleinerten Bilder werden nach der Komprimierung in einem extra Ordner auf dem Smartphone gespeichert, wodurch diese später einfach wieder verwendet werden können, falls sie erneut verschickt werden müssen.

Auswahldialog - Fotos für E-Mail komprimieren
[Auswahldialog.JPG]

Um die Einstellungen permanent vornehmen zu können, muss die Software zu erst mit einem Klick auf das Icon gestartet werden. Wird nun der Reiter "Fortgeschritten" ausgewählt, kann unter dem Menüpunkt "Bildgröße" ausgewählt werden, ob vor dem Komprimierungsvorgang immer gefragt werden soll, welche Größe das Bild nach den Vorgang haben soll. Es kann jedoch auch ein Standardwert vorgegeben werden.

Wer nun ein Foto für eine E-Mail auf einem Android Smartphone optimieren möchte, kann wie gewohnt seine E-Mail-Anwendung starten und einen Anhang hinzufügen. Nutzt man die vorinstallierte E-Mail-Anwendung von Android, muss nach dem Klick auf den E-Mail-Anhang der Eintrag "Eigene Bilder" ausgewählt werden.

Anh_ngen - Android-Mail: Fotos für E-Mail komprimieren
[Anhängen.JPG]

Doch nun wird nicht direkt die Datei ausgewählt, sondern das Programm "Image Shrink Lite". Wurde die Software gestartet, kann die Galerie geöffnet und anschließend das gewünschte Bild ausgewählt werden.

Vorgang_abschlie_en_mit - Android-Mail: Fotos für E-Mail komprimieren
[Vorgang abschließen mit.JPG]

Je nach Konfiguration von "Image Shrink Lite" erscheint nun ein Auswahlfenster mit verschiedenen Auflösungen. Wurde die Komprimierung abgeschlossen, kann das Bild zu der E-Mail hinzugefügt werden und wird nun deutlich weniger Datenvolumen verbrauchen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.