De-Mail: Telekom startet Angebot am 31. August

Nachrichten

Am 31. August wird die Deutsche Telekom mit der De-Mail einen neuen E-Mail-Dienst anbieten, der die klassische E-Mail nach eigenen Aussagen über kurz oder lang ablösen wird. In den ersten Monaten müssen Großkunden keine Grundgebühr bezahlen und Privatkunden erhalten 50 Gratismails pro Monat. Eine klassische De-Mail kostet nämlich normalerweise 0,39 € pro Nachricht und hat die gleiche Verbindlichkeit wie ein Brief. Als erste große Kunden kann die Telekom die Allianz-Versicherung und die Targobank vorweisen.

 Mit der De-Mail möchte man bei der Telekom alle Unzulänglichkeiten der normalen E-Mail aus der Welt schaffen. Alleine schon die Tatsache, dass das Versenden einer De-Mail Geld kostet, wird die meisten Spammer davon abhalten, Werbenachrichten an Kunden zu versenden. Auch die von Anfang an integrierte Verschlüsselung der Nachrichten ist ein weiterer Pluspunkt für die De-Mail, da das Verschicken von E-Mails dadurch deutlich sicherer wird. Natürlich können auch klassische E-Mails verschlüsselt werden, doch für die meisten Anwender stellt dies eine unüberwindbare Hürde dar, weil die Verschlüsselung eine E-Mail einiges an Fachwissen erfordert.

 
Nach Aussagen der Deutschen Telekom wird durch die Einführung der De-Mail der ursprüngliche Briefverkehr um bis zu 29 % abnehmen, wodurch bis zu 77 % der CO2-Emissionen und 3,5 Milliarden Blatt Papier eingespart werden können. Ob diese Zahlen wirklich realistisch sind, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Das Telekom-Vorstandsmitglied Niek Jan van Damme zeigt sich jedoch sehr zuversichtlich und prophezeit einen Umsatz von mehreren 100 Millionen € pro Jahr. Nicht nur die Telekom wird in diesem Jahr mit dem De-Mail-Angebot durchstarten. Auch United Internet kündigte den Start des Dienstes für GMX und Web.de für Ende des Jahres an. Ob die neue De-Mail die klassische E-Mail zukünftig wirklich verdrängen wird, bleibt abzuwarten. Alleine der stolze Preis von 39 Cent pro E-Mail dürfte die meisten Nutzer abschrecken, da für einen klassischen Brief auch nicht wirklich viel mehr bezahlt werden muss.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

2 Kommentare zu “De-Mail: Telekom startet Angebot am 31. August

  1. Anonymous

    Hallo zusammen. Die Post hat keinen vergleichbaren Dienst. Die Post bietet den E-Postbrief an und dieser ist nicht (!) gesetzlich (De-Mail Gesetz) abgesichert.

    Die De-Mail selbst gibt es bereits sein einem halben Jahr von der Firma Mentana Claimsoft – ein Tochterunternehmen der Francotyp Postalia.

    Bei weiteren Fragen: Immer gerne!

    Jürgen Vogler, Produktmanager E-Business, Francotyp Postalia

    Antwort
  2. Anonymous

    Ist hier wirklich von der Telekom die Rede und nicht von der Post?

    Die Post bietet ja schon seit einiger Zeit de-mail an.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.