Foxmail Portable auf einem USB-Stick

allg. Emailprogramm

Für viele Anwender ist wichtig, dass Ihre Anwendungen immer auf einem USB-Stick parat haben, um sie in einem beliebigen Computer Staaten zu können. Für viele E-Mail-Programme besteht jedoch nicht Möglichkeit, sie portable auf einem USB-Stick zu installieren, da die E-Mail-Software Einstellungen in der Registry speichert und diese an den Computer gebunden ist. Bei Foxmail besteht jedoch die Möglichkeit, das Programm auf einem USB Stick zu installieren, muss auch unterwegs an einem fremden Computer nutzen zu können. Die Einstellungen des E-Mail-Kontos werden natürlich ebenfalls auf dem USB-Stick gespeichert, wodurch der Nutzer überall Zugriff auf seine E-Mails hat.

Damit Foxmail auf einem USB-Stick genutzt werden kann, muss ein spezielles Archiv heruntergeladen werden, dass alle benötigten Bestandteile des Programms enthält. Nun muss das heruntergeladene Archiv auf den USB-Stick oder die Speicherkarte Bend Pakt werden. Jetzt muss Foxmail mit einem Doppelklick gestartet werden, damit der „Foxmail Konto Wizard“ ausgeführt wird. Hier müsste man nun ein E-Mail-Konto konfigurieren, was an dieser Stelle jedoch nicht gemacht werden sollte. Es ist vollkommen ausreichend, wenn irgendwelche Daten eingetragen werden, damit das Setup korrekt beendet werden kann. Das hier erstellte Konto wird im Anschluss ohnehin wieder gelöscht und ist nicht für die portable Installation von Foxmail geeignet. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass der Pfad zum Konto nicht verändert wird.

Nachdem der „Foxmail Konto Wizard“ erfolgreich beendet wurde, sollte Foxmail ohne Probleme starten und das Hauptmenü erscheinen. Nun müssen die Konten der lokalen Installation auf den USB-Stick kopiert, bzw. importiert werden. Dazu muss der Menüpunkt „Importieren“ unter „Tool“ ausgewählt werden. Hier befindet sich der Eintrag „Foxmail Konto„. Wird dieser angeklickt, öffnet sich der „Foxmail Konto Import Wizard„, über den nun die Konten der lokalen Installation importiert werden können. Nun sollten alle Konten ausgewählt werden, die anschließend auch auf der USB-Stick-Installation von Foxmail verfügbar sein sollen. Während des Importvorgangs ist es wichtig darauf zu achten, dass der Haken bei „Neuen Ordner für zu importierende Mailbox verwenden“ gesetzt wird. Mit einem Klick auf „Weiter“ und „Fertig“ wird der Vorgang fortgesetzt. Nun sollte ein Dialogfenster erscheinen, das erfragt, ob für das neue Konto ein Ordner angelegt werden soll. Diese Frage muss mit „Ja“ beantwortet werden, damit der Importvorgang korrekt abgeschlossen werden kann.

Nun sollte das Konto korrekt importiert und im Kontobaum von Foxmail angezeigt werden. Zukünftig können die E-Mails über diese Foxmail-Installation an jedem Computer abgerufen werden. Das vorher angelegte „Leere“ Konto kann nun gelöscht werden und es können alle weiteren lokalen E-Mail-Konten in die mobile Installation kopiert werden. Damit auch alle E-Mail-Kontakte auf dem USB-Stick vorhanden sind, muss der Ordner „Adress“ der lokalen Installation auf den USB-Stick kopiert und in dem Ordner Adress von Foxmail abgelegt werden. Werden beide Installation parallel genutzt, muss dieser Vorgang regelmäßig wiederholt werden, damit die Kontakte synchron bleiben.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.