GcMail auf einem USB-Stick installieren

GcMail

Im Gegensatz zu vielen anderen E-Mail-Programmen kann die E-Mail-Software GcMail ganz einfach auf einem USB-Stick installiert werden. Dadurch hat man den Vorteil, dass man seinen E-Mail-Clienten jederzeit auf einen USB Stick in jeden PC einstecken und starten kann, ohne Spuren auf dem Computer zu hinterlassen. Dies ist besonders dann praktisch, wenn man auf dem Computer beispielsweise aufgrund von eingeschränkten Rechten keine Software installieren kann. Die Einrichtung der portablen Version von GcMail ist mit wenigen Klicks schnell erledigt und auch für Laien realisierbar.

Um den E-Mail Clienten GcMail auf einem USB Stick zu installieren, benötigt man zuerst die Setup-Datei von der Webseite und eventuell eine gültige Lizenz. Wer eine ältere Version von GcMail verwendet, muss lediglich das Programm-Verzeichniss der Software auf einen USB Stick kopieren, um das Programm mobil auf einem USB-Stick nutzen zu können. Doch das einfache Kopieren des Programms ist nur bei den Versionen 3,4 und 5 ohne Probleme möglich, da sich alle späteren Versionen an der Windows Benutzerverwaltung orientieren, und E-Mails sowie Programmeinstellungen unter dem jeweiligen Benutzernamen gespeichert werden.

Wer lediglich eine lauffähige Version auf einem USB-Stick benötigt, startet nach dem Download des Setups die Installation und wählt als Speicherort den in den Computer eingesteckten USB-Stick aus. Im Gegensatz zu vielen anderen E-Mail-Programmen schreibt GcMail keine Einträge in Registry von Windows, wodurch die Installation auf jedem Windows Computer lauffähig wird. Etwas mehr Aufwand wird es jedoch, wenn die bereits auf dem Computer installierte Version auf einen USB-Stick exportiert werden soll, ohne dass bereits gesendete oder empfangene Nachrichten verloren gehen. Doch auch das kann mit ein paar Tricks problemlos umgesetzt werden.

GcMail Portable Windows 7 / 8:

Um eine in Windows 8 oder sieben installierte Version von GcMail auf einem USB Stick lauffähig machen zu können, müssen die Daten von "Bibliotheken->Dokumente->öffentliche Dokumente->GcMail->GcMail…Mails" in den entsprechenden Ordner mit dem Namen "Mails" auf den USB Stick kopiert werden. In dem Ordner befinden sich alle Einstellungen, Textbausteine, E-Mails und sonstigen Einstellungen, die der Benutzer in der installierten Version vorgenommen hat.

Windows Vista:

Unter Windows Vista befindet sich der Pfad mit dem benötigten "Mails"-Ordner unter "Dokumente->öffentliche Dokumente->GcMail->GcMail…Mails". Wie auch bei den anderen Versionen von Windows, muss der Ordner "Mails" in das Verzeichnis der auf dem USB Stick installierten Version von GcMail kopiert werden, sodass der Ordner "Mails" vom Computer, den auf dem USB-Stick ersetzt.

Windows XP:

Wer eine unter Windows XP installierte Version von GcMail auf einem USB-Stick lauffähig bekommen möchte, findet den benötigten "Mails-Ordner" unter "C:/ Programme->GeSoft->GcMail…Mails".

Wurde der Ordner erfolgreich kopiert, kann GcMail als portable Version genutzt werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.