GcMail Version 6.0.3.0 steht zum Download bereit

GcMail

Die neue Version 6.0.3.0 von GcMail bringt nicht nur einige Neuerungen, sondern es wurden auch viele Fehler mit dem Update behoben. Die neue Version des E-Mail-Clienten steht ab sofort zum Download zur Verfügung und sollte auf jeden Fall installiert werden. Das Update ist angenehme 27 MB groß und der Download sollte bei einer herkömmlichen DSL Leitung nicht länger als 1 Minute dauern.

Verbesserte Funktionen

Die neue Version 6.0.3.0 von GcMail bietet einige Neuerungen. Beispielsweise wird nun die Fehlermeldung "Info Imap Ordner fehlt" angezeigt, wenn der automatische Empfang für einen fehlenden Imap-Ordner erfolgt. Ebenfalls praktisch ist das überarbeitete Mailfenster, da die letzte Mail nach dem Versand nun nicht mehr im Mailfenster angezeigt wird. Dies sorgt für mehr Übersicht. Ebenfalls sehr positiv ist die Entwicklung in puncto Fehlertoleranz für E-Mails mit fehlerhaften UTF-Angaben, da diese nun besser dargestellt werden können.

Einige Nutzer berichteten in der Vergangenheit von Bildflackern, das während der Verwendung von GcMail aufgetreten sein soll. Das Bildflackern sollte in der aktuellen Version der Vergangenheit angehören und betroffenen Nutzer sollten zukünftig ohne störendes Flackern arbeiten können.

Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, den Mailversand während des Sendevorgangs abbrechen zu können. Dies war bei den bisherigen Version nicht möglich und ist ein durchaus wichtiges Feature, dass man auch bei vielen anderen E-Mail-Clienten finden kann.

Fehler wurden behoben

Doch es wurden nicht nur neue Funktionen hinzugefügt, auch alte Fehler wurden in der neuen Version von GcMail behoben. So werden beispielsweise Inline-Bilder bei mehrmaligen Antworten der gleichen Nachricht nun korrekt mitgesendet und Trennstriche werden beim Beantworten einer Text-Mail ebenfalls wieder gesendet.

Bei der Verwendung von IMAP gab es immer wieder Probleme beim Löschen von Nachrichten. Diese wurden unter Umständen nicht korrekt in den Ordner für gelöschte Mails kopiert, was in der aktuellen Version nun endgültig der Vergangenheit angehört. Auch die Fehlermeldung bei der Mehrfachbenutzung des Lösch-Buttons wurde nun beseitigt.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.