Gmail-Konto verwalten: Filter für eingehende Nachrichten erstellen

Google Mail

Mithilfe von Filtern können eingehende Nachrichten bei Google Mail einfach und automatisiert bestimmten Ordnern zugewiesen werden. Darüber hinaus kann definiert werden, welche Nachricht als Spam behandelt werden soll oder welche als sicher eingestuft werden kann. Das Erstellen eines neuen Filters in Gmail ist in wenigen Schritten erledigt und hilft bei der Bewältigung der täglichen E-Mail-Flut im Postfach.

Die Filter von Google Mail sind eine praktische Angelegenheit und können schnell für jedes Konto übernommen werden. Dadurch ist es problemlos möglich, Nachrichten automatisiert ins Archiv zu verschieben, mit Labels zu versehen oder direkt in den Papierkorb zu schmeißen.

So wird ein neuer Filter erstellt

1. Um einen neuen Filter zu erstellen, muss im Suchfeld auf den Dropdown-Pfeil geklickt werden. Nun erscheint ein Fenster mit verschiedenen Suchkriterien, die nach den eigenen Wünschen definiert werden können.

2. Hier müssen nun die gewünschten Suchkriterien eingetragen werden. Mithilfe der Suchschaltfläche können die Funktionen der Kriterien im Vorfeld mit einer speziellen Testsuche überprüft werden. Hier können Fehler noch ohne Auswirkungen auf das echte Postfach beseitigt werden.

3. Weiter unten im Suchfenster befindet sich der Eintrag "Filter mit diesen Suchkriterien erstellen". Dieser muss geklickt werden.

4. Hier können nun die Aktionen ausgewählt werden, die im Zusammenhang mit dem Filter ausgeführt werden sollen. Viele Nutzer wählen hier beispielsweise das automatisierte beschriften mit Labels aus und sortieren die eingehenden Nachrichten direkt nach bestimmten Kriterien. So ist es beispielsweise möglich, eine E-Mail zum späteren Lesen mit einem bestimmten Label zu versehen.

5. Im letzten Schritt muss der Filter mit dem Button "Filter erstellen" erstellt werden.

Beim Erstellen des Filters muss jedoch darauf geachtet werden, dass dieser sich nur auf neue Nachrichten im Posteingang auswirken wird. Bereits bestehende Nachrichten werden vom Filter nicht erfasst. Dies ist zum Beispiel besonders wichtig, falls der Filter Nachrichten weiterleiten soll.

Nachricht als Vorlage für einen Filter nutzen

Um eine Nachricht als Vorlage für einen Filter zu verwenden, muss zuerst die Nachricht aus der Nachrichtenliste ausgewählt werden. Die Schaltfläche "Mehr" beinhaltet den Menüpunkt "Ähnliche Nachrichten filtern", dieser muss angeklickt werden, um anschließend die Filterkriterien in den entsprechenden Feldern eintragen zu können.

Erstellte Nachrichten-Filter bearbeiten oder löschen

Natürlich können bereits erstellte Filter jederzeit bearbeitet oder komplett gelöscht werden.

1. Im ersten Schritt muss auf der Startseite auf das Zahnradsymbol geklickt und anschließend der Menüpunkt "Einstellungen" ausgewählt werden. Dort befindet sich der gesuchte Tab mit dem Namen "Filter".

2. Hier werden alle bereits erstellten Filter aufgelistet. Um einen bereits erstellten Filter zu bearbeiten, muss der entsprechende Filter markiert und anschließend auf "Bearbeiten" oder "Löschen" geklickt werden.

3. Wurde der Filter an die eigenen Bedürfnisse angepasst und bearbeitet, werden die Änderungen mit einem Klick auf "Filter aktualisieren" gespeichert.

Es können beliebig viele Filter bei Gmail (Google Mail) erstellt werden, jedoch nur 20 Filter sind in der Lage E-Mails an eine andere Adresse weiterzuleiten. Um das bestmögliche Ergebnis bei einer gefilterten Weiterleitung erzielen zu können, ist es empfehlenswert verschiedene Filter zu kombinieren.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.