Google-Update für Gmail auf iOS ermöglicht das Öffnen von Links in Youtube, Maps

Google Mail

Wenn man bisher auf seinem iPhone oder iPad eine E-Mail über Gmail empfangen hat, in der sich ein entsprechender Link befand, dann wurde beim Öffnen dieses Links immer der Standard-Browser auf iOS, Safari bemüht. Bekam man also einen Youtube-Link via Mail zugesendet und hat diesen geöffnet, so startete das Video auf Youtube in Safari.
 

Das liegt eben auch daran, dass es unter iOS nicht möglich ist, andere Browser, die sich durchaus installieren lassen, zur Standard-App für solche Operationen zu machen. Google weist an dieser Stelle noch einmal daraufhin, dass App-Entwickler in ihren Produkten beibringen können, ob sie die erste Wahl beim Öffnen eines Links sein sollen oder nicht.

Das Google-Update soll nun dafür sorgen, dass ein Youtube-Link beispielsweise, nicht mehr in Safari, sondern in der Youtube-App geöffnet wird. Das Gleiche gilt auch für Maps-Dienste oder Weblinks in E-Mails, die dann über den Browser von Google "Chrome" geöffnet werden können. So liegt es bei Links, die man in Gmail öffnet in der Hand des Nutzers, ob alternative Apps verwendet werden sollen oder nicht. Diverse Einstellungsmöglichkeiten in Gmail erleichtern es hier dem Nutzer erheblich, diese Wahl zu treffen. Dabei kann ganz individuell eingestellt werden, ob zum Beispiel Youtube-Links in der dafür vorgesehenen App geöffnet werden sollen, aber die Maps-Dienste weiterhin in Safari. Wer möchte, dass einfach alles beim Alten bleibt, der kann auch einfach alle Funktionen dieses Updates ausstellen. Das Update kann selbstverständlich aus dem App-Store heruntergeladen werden.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.