Incredimail Spam-Blocker arbeitet nicht richtig – Was ist zu tun?

Tipps zu IncrediMail

Bei einigen Usern von Incredimail gibt es immer wieder Probleme mit dem Spam-Blocker. Dann kommt es vor, dass der Blocker nur spezifische E-Mail Accounts überprüft, obwohl man eigentlich für alle seine Accounts Spam-Mails blockiert wissen möchte. Wie kann man also einstellen, dass alle verwendeten E-Mail-Adressen vor Spam-E-Mails geschützt sind?

Spam im E-Mail-Fach sind nicht nur lästig, sondern können darüber hinaus auch gefährlich sein.

Ein Großteil der E-Mails, die das eigene Postfach erreicht, ist einzig und allein zu dem Zweck verwendet worden, zu schaden oder private Daten zu stehlen. Wenn man sich dann darauf verlässt, dass der Spam-Blocker solche E-Mails zuverlässig aussortiert, dies aber nur für bestimmte E-Mail-Adressen gilt, kann es gefährlich werden. Zunächst einmal muss darauf hingewiesen werden, dass man sich generell nicht blindlings auf ein solches Schutztool verlassen sollte. Auch ein guter Spam-Schutz kennt nicht alle Gefahren, die das Postfach erreichen können. Eine persönliche Selektion ist dann immer noch unabdingbar. Allerdings bietet so ein Tool eine hilfreiche Vorsortierung – wenn es auch für alle Postfächer funktioniert.

 

Bei Incredimail ist dies nicht immer der Fall. Deshalb folgen nun ein paar Tipps, wie man seinen Spam-Schutz für Incredimail richtig einstellen kann.

 

Zunächst einmal wird erwähnt, dass Newsletter oder andere Abonnements, nicht automatisch als Spam markiert werden. Wenn man diese nicht mehr möchte, muss man sie manuell abstellen. Die meisten dieser Mails haben Anschluss einen Link, unter dem man sich von der Liste des Absenders entfernen kann.

 

Wenn man nun feststellt, dass auf eine der verwendeten E-Mail-Adressen immer noch Spam Mails kommen, dann kann man den Blocker wie folgt für das jeweilige E-Mail-Konto einstellen.

 

Zunächst geht man oben in der Menüzeile auf „Werkzeuge“. Dort öffnet sich dann ein Dropdown Menü, in dem man unten den Menüpunkt „E-Mail-Konten“ findet. Hier klickt man dann darauf und es öffnet sich ein weiteres kleines Fenster. Dort sieht man nun alle angemeldeten E-Mail-Adressen aufgelistet. Man will nun die gewünschte E-Mail-Adresse an und an der Seite wird ein Button anklickbar, auf dem „Eigenschaften“ steht. In den Eigenschaften, sind nun drei Tabs auszuwählen. Gefragt ist der Dritte mit dem Namen „Erweitert“. Nun sieht man ganz unten die Möglichkeit, ein Häkchen zu setzen, dass der Spam-Blocker für diesen Account aktiviert werden soll. Ist das Häkchen gesetzt, Busse noch mit „OK“ Bestätigt werden und der Blocker ist für dieses Postfach aktiv. Dies kann nun beliebig mit allen verwendeten Postfächern durchgeführt werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.