Kontaktiere Server für Informationen bremst Outlook

Outlook

Wenn man für verschiedene Newsletters eingetragen ist, kann es dazu kommen, dass regelmäßig beim Versuch einen Newsletter zu öffnen, ein Popup-Fenster mit der Meldung „Kontaktiere Server für Informationen“ oder einfach „Kontaktiere:“ mit einem Verweis auf eine URL erscheint.
Währenddessen kann in Outlook keine andere Aktion ausgeführt werden und das für 15-30 Sekunden oder sogar eine Minute!
Woran liegt das und wie kann es behoben werden?

Das passiert, wenn Outlook so eingestellt ist, dass Bilder automatisch aus dem Internet geladen werden und der entsprechende Server langsam oder nicht verfügbar ist.

Das ist bei Newslettern zukünftig erscheinender Netzdienste am wahrscheinlichsten, kann jedoch ebenso passieren, wenn eine Email eine übermäßige Menge an Bildern enthält oder die eigene Verbindung zu langsam ist.
Sogar wenn die Standardeinstellungen so konfiguriert sind, dass Bilder nicht automatisch herunter geladen werden sollen, kann dieses Fenster erscheinen.

Achtung: Selbst wenn diese Probleme bei Ihnen nicht auftreten, wird dennoch empfohlen, die unten genannten Einstellungen zu verwenden, um die Sicherheit von Outlook zu erhöhen und um den Schutz ihrer Privatsphäre zu gewährleisten, indem verhindert wird dass Ihre Adresse von sogenannten „Web Bugs“ nachverfolgt werden kann. Das sind z.B. Bilder mit einer eindeutigen Identität, so dass die Newsletter (aber auch einige Spammer) wissen, dass Ihre Email-Adresse aktiv ist, dass Sie die Nachricht gelesen haben und sogar wann, wo und mit welchem Email-Client.

Blockieren und Ausnahmen Verweigern

Um die Einstellungen für den automatischen Download zu Verändern gehen Sie zu:

  • Outlook 2003
    Optionen Sicherheit Ändern der Einstellungen für automatischen Download
  • Outlook 2007
    Extras Vertrauensstellungscenter…Automatischer Download
  • Outlook 2010 und Outlook 2013
    Datei Optionen Vertauenstellungscenter Vertrauenstellungscenter Einstellungen…Automatischer Download

Die sichersten Einstellungen sind die Folgenden:

  • Bilder in HTML-Nachrichten oder RSS-Elementen nicht automatisch
    herunterladen aktiviert
  • Downloads in E-Mail-Nachrichten von Absendern oder an Empfänger, die in den Listen sicherer Absender und sicherer Empfänger des Junk-E-Mail-Filters definiert sind, zulassen deaktiviert
  • Downloads von Websites in folgender Sicherheitszone zulassen:
    Vertrauenswürdige Zone deaktiviert
  • Downloads von RSS-Elementen zulassen deaktiviert
  • Downloads in SharePoint-Diskussionsrunden zulassen deaktiviert
  • Warnhinweis anzeigen, bevor Inhalt beim Bearbeiten, Weiterleiten oder Beantworten von Nachrichten heruntergeladen wird aktiviert
  • DerVorfall mit PayPal und weitere Informationen
    Mit PayPal-Nachrichten existierte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem. Diese Nachrichten enthielten einen Verweis zu einem Bild, das auf einem lokalen File-Share-Server gespeichert war, der dem Empfänger natürlich nicht zur Verfügung steht. Die Oben genannten Einstellungen bieten auch hierfür eine Lösung.
    Sie können immer noch auf die Emails, die die Verzögerung verursachen antworten oder sie weiterleiten. Stellen Sie sicher, dass keine Bilder heruntergeladen werden, oder Sie müssen erneutes Warten einplanen.

    Leider tritt dieses Problem noch immer in Outlook auf (sogar in Outlook 2013). Outlook kann sogar für eine gewisse Zeit „reagiert nicht“ einblenden, sollte aber nach etwa 60 Sekunden wieder normal Funktionieren.
    Es wäre von Vorteil, wenn Outlook das Herunterladen der Bilder nicht im Vordergrund ausführen würde, schneller wieder reagieren würde oder schlicht einen „Abbrechen“ Button hätte.

    Nur langsame URLs oder Web Bugs blockieren
    Wenn Sie ein wenig mehr Erfahrung haben, können Sie zusätzlich den Internetverkehr mit Fiddler analysieren oder die HTML-Quelle der Nachricht untersuchen um herauszufinden, welche URLs aufgerufen werden und die Verzögerung verursachen.
    Anschließend können Sie diese URLs oder File Share-Adressen Ihrer Hosts-Datei beifügen und sie zu der IP Adresse 127.0.0.1 leiten, so dass sie niemals heruntergeladen werden, ganz egal welche Einstellungen Sie vornehmen.
    Detaillierte Anweisungen hierfür kann in dem ursprünglichen Newsartikel gefunden werden: Outlook reagiert nicht mehr während Nachrichten von Paypal geöffnet werden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.