Kostenloser Report: Formulare in E-Mails – funktionieren sie?

Tipp Archiv

Interaktivität ist ein wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen E-Mail-Kampagne. Dabei spielen Formulare, z.B. für Quickpolls, Anmeldungen, Feedback, etc., die mit dem E-Mail gemeinsam versendet werden, eine besonders wichtige Rolle und erfreuen sich auch grosser Beliebtheit.Damit ein Formular im E-Mail den gewünschten, bzw. erhofften Response bringt, muss es zuerst einmal in der Inbox des Empfängers ankommen und dann auch noch funktionieren. Es gibt zwei Arten von Formularen, die man mit E-Mails verbinden kann: entweder man verweist per Link auf eine Webpage, auf der das Formular gehostet ist, oder man integriert das Formular in den Newsletter. Bei der ersten Methode gibt es keinerlei Auswirkungen auf die Zustellbarkeit oder Funktion des Formulars. Probleme können aber auftreten sobald ein Formular direkt in ein HTML-E-Mail eingebaut wird.

Den folgenden Fragen ist emarsys bei 16 der wichtigsten E-Mail-Clients, u.a Outlook, Lotus Notes, Web.de, GMX, etc,
nachgegangen:

– Wirken sich integrierte Formulare auf die Zustellbarkeit aus?

– Werden die Formulare richtig dargestellt?

– Funktionieren sie auch, d.h. wird die vom Empfänger eingegebene Information auch tatsächlich aufgenommen?

Den kostenlosen Report kann man unter folgendem Link kostenlos downloaden:
http://www.emarsys.net/emailformulare

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.