Neue Version: Thunderbird 14 bringt Sicherheitsupdates

Thunderbird

Die nun erschienene Version 14 des beliebten E-Mail-Clienten Mozilla Thunderbird überrascht die Nutzer zwar nicht mit neuen Features, hat dafür aber einige wichtige Sicherheitsupdates zu bieten. Darüber hinaus wurden auch jede Menge Fehler behoben, die unter bestimmten Einstellungen beispielsweise dafür gesorgt haben, dass einzelne Fenster nicht mehr angezeigt wurden oder Tastenkürzel nicht genutzt werden konnten. Viele dieser Fehler gehören mit Mozilla Thunderbird 14 nun endgültig der Vergangenheit an.

Die bereits vor einigen Tagen von Mozilla angekündigt, wird es zukünftig keine weiteren Features mehr für Thunderbird geben – zumindest werden diese nicht mehr vom hauseigenen Entwicklerteam programmiert. Diese Aufgabe wurde nun der Community übertragen, da man bei Mozilla der Überzeugung ist, dass der E-Mail-Client in der aktuellen Version bereits über alle notwendigen Features verfüge. Daher wolle man die Kapazitäten des Entwicklerteams für andere Aufgaben nutzen.

Das nun erschienene Update aktualisiert den beliebten E-Mail-Clienten wie geplant auf die Version 14 und sorgt für deutlich mehr Sicherheit und weniger Fehler. So wurde beispielsweise die Berechnung für die Größe einer angehängten Nachricht überarbeitet. Im Rahmen des Updates wurden ganze fünf, von Mozilla als kritisch eingestufte, Sicherheitslücken geschlossen. Insgesamt wurden in der aktuellen Version 11 potenziell gefährliche Schwachstellen in der Software geschlossen, was die Installation von Thunderbird 14 für alle Nutzer zur Pflicht werden lässt.

Normalerweise aktualisiert sich Thunderbird vollkommen automatisch. Sollte nach dem Starten des Programms jedoch kein Hinweis auf eine Aktualisierung erscheinen, muss das Update manuell angestoßen werden. Dazu kann entweder die aktuelle Version von Thunderbird auf der offiziellen Webseite () heruntergeladen oder unter dem Menüpunkt "Über Thunderbird" unter der Kategorie "Hilfe" die Aktualität der momentan installierten Version überprüft werden. Es wird dringend empfohlen, die Version 14 von Thunderbird zu installieren, da diese viele Sicherheitsupdates beinhaltet. Einige der geschlossenen Sicherheitslücken wurden sogar als kritisch eingestuft. Im Klartext bedeutet dies, dass es Angreifern potenziell möglich ist, über die bekannten Sicherheitslücken Malware auf dem Computer des Anwenders zu installieren. Im Extremfall reicht das bloß Öffnen einer Nachricht bereits aus, um den Rechner mit einem Virus zu infizieren.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.