Nicht alle Kontakte von Outlook.com synchronisieren mit Outlook

Outlook

Wir haben unser Konto bei Outlook.com konfiguriert und obwohl unsere Emails und der Kalender richtig synchronisiert wurden, geht es bei den Kontakte nicht.
Wir haben viele Kontakte in der Kategorie „Kontakte“ von Outlook.com, aber nur wenige von ihnen wurden tatsächlich mit Outlook synchronisiert.
Wie können wir alle unsere Kontakte mit Outlook synchronisieren?“

kontakte_bei_outlook_com.jpg

Wenn wir unser Konto bei Outlook.com mit Outlook konfigurieren nutzen wir entweder den Outlook Hotmail Connector (in Outlook 2003, 2007 oder 2010) oder das EAS-Konto in Outlook 2013. Es ist allerdings in der Tat sehr wahrscheinlich, dass wir nicht alle der Kontakte aus der Kategorie „Kontakte“ von Outlook.com übernehmen können. Das geschieht, weil nicht alle Kontakte von Outlook.com tatsächlich auf dort gespeichert wurden und somit können diese auch nicht synchronisiert werden.
Klingt verwirrend? Es ist eigentlich ganz logisch, wenn man den Unterschied kennt kommt uns die Lösung ganz einfach vor.

Nicht alle Kontakte von Outlook.com sind tatsächlich auf Outlook.com gespeichert.

Dies ist der wichtigste Punkt, den wir erklären müssen. Wie in einem früheren Beitrag erwähnt, können wir die Kategorie „Kontakte“ bei Outlook.com mit Anbietern von sozialen Netzwerken wie Facebook und LinkedIn verbinden.
Wenn wir über einen solchen Dienst mit Outlook.com verbunden sind, sehen wir die Kontakte aus diesen Diensten trotzdem in der Kategorie „Kontakte“ von Outlook.com.
Für Kontakte, die bereits in Outlook.com existiert, wird eine Verbindung zu den Facebook- oder LinkedIn-Kontakt erstellt und die kombinierten Informationen werden als ein einziger Kontakt angezeigt.
Hier kommt der Punkt!
Kontakte, die nicht auf Outlook.com selbst existieren, sondern nur von einem sozialen Netzwerk-Anbieter gezogen werden, werden in Outlook.com gezeigt, aber nicht mit Outlook synchronisiert.

Finden wir den Unterschied
Um zu sehen, wo der Kontakt herkommt, werfen wir einen Blick unter das Bild des Kontakts. Hier sehen wir kleine Icons, welche anzeigen, wo dieser Kontakt gespeichert ist. Wenn kein Outlook-Symbol abgebildet ist, ist er nicht auf Outlook.com selbst gespeichert und damit … wir ahnen richtig … wird er nicht synchronisiert!

Ein weiterer Weg um dies zu überprüfen ist es, alle sozialen Netzwerke von Outlook.com zu trennen. Alle Kontakte, die wir auf Outlook.com haben jetzt sollten jetzt auch mit Outlook synchronisiert werden. Wenn nicht, finden wir weitere Sync-Probleme am unteren Rand von diesem Beitrag.

outlookcom_contact_icons_sync.png

Der Kontakt auf der linken Seite wird mit Outlook synchronisiert, der rechte wird nicht funktionieren.

Dennoch bekommen wir die Kontakte ins Outlook

Um die immer noch fehlenden Kontakte in Outlook zu transferieren, können wir den gleichen Trick verwenden, der eben die Outlook.com Kontakte von den sozialen Netzwerken getrennt hat. Verwenden wir hier den Outlook Social Connector.
Mit dem Outlook Social Connector, können wir auch Facebook und LinkedIn Kontake und Kontakte aus diversen anderen sozialen Netzwerken mit Outlook verbinden, um die Kontakte oder ihre Informationen in Outlook ziehen. Ein anderer Ansatz ist es, die Kontakte von diesen Anbietern in eine CSV-Datei zu exportieren und dann in Outlook.com zu importieren. Diese werden dann in unseren Kontakten tatsächlich auf Outlook.com gespeichert, so dass wir sie auch mit Outlook synchronisieren können. Das bedeutet, dass diese dann auch bei Outlook.com eingespeist werden. Zwar unterstützen nicht alle Dienste diese Funktion, aber Facebook und LinkedIn tun dies. Um einen Kontakt aus den sozialen Netzwerken zu einem auf Outlook hinzuzufügen, können wir diesen auch in der Kategorie „Kontakte“ auswählen und bearbeiten. Dort drücken wir auf Hinzufügen und dann auf Speichern.

Andere Probleme bei der Synchronisierung der Kontakte mit EAS

Für die meisten wird das oben erklären, warum manche Kontakte Outlook.com nicht im Outlook selber angezeigt werden. Wenn wir Outlook.com von allen sozialen Netzwerk Dienstleistungen getrennt haben und trotzdem noch Kontakte vermisst werden, liegt das Problem wo anders. Die meisten Probleme mit der Synchronisation von Kontakten bestehen derzeit aus den Outlook 2013-Clients, die eine Übertragung über EAS herstellen. Viele der Fragen wurden in dem Q1 Update sowohl für Outlook 2013 und Outlook.com bereits gelöst. Wenn wir immer noch Probleme heben, versuchen wir, die Kontakte zu einer Gruppe in Outlook.com zusammenzufügen oder sie neu zu erstellen. Wir exportieren alle Kontakte aus Outlook.com in eine CSV-Datei, löschen sie alle online und importieren sie dann wieder über die csv-Datei. Das hilft oft. Wenn auch das nicht klappt, können wir im Forum für Geräte- und Update-Synchronisationen für Outlook.com direkt nachfragen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.