Outlook 2013 kostenlos herunterladen und testen

Outlook

Wer bereits im Vorfeld die neue Version Microsoft Outlook 2013 testen möchte, kann auf der Homepage von Microsoft eine kostenlose Testversion anfordern. Die Testversion des Microsoft-Office-Pakets ist 365 Tage lang nutzbar und steht allen Nutzern mit einer gültigen Windows-7- und Windows-8-Lizenz zur Verfügung. Die neue Version von Outlook 2013 versucht durch eine besser strukturiert Oberfläche und direkte Integration von sozialen Netzwerken von sich zu überzeugen. Ob es sich bei Outlook 2013 wirklich um einen brauchbaren E-Mail-Clienten handelt, kann nun jeder Nutzer für 356 Tage herausfinden.

Die neue Version Outlook 2013 wurde für das neue Office-Paket stark überarbeitet und kann durch viele neue Funktionen überzeugen. Natürlich wurden Grundzüge des neuen Metro-Designs von Windows 8 bei der Gestaltung des Interface verwendet, was vielleicht nicht jeden Nutzer erfreuen wird. Besonders interessant ist die nun erstmalig verfügbare Unterstützung von ActiveSync-Exchange-Konten, wodurch es nun möglich wird, echte Push-Funktionen von Anbietern wie Hotmail nutzen zu können. Darüber hinaus können durch Exchange ActiveSync auch das Adressbuch und der Kalender ständig aktualisiert werden, ohne dass ein Exchange-Server dafür bereitgestellt werden muss. Das Feature kann bereits in Verbindung mit vielen E-Mail-Anbietern genutzt werden. Es kann zwar hier und da noch bei einigen Anbietern zu Fehlermeldungen kommen, diese sollten aller Wahrscheinlichkeit nach bald der Vergangenheit angehören. In den früheren Versionen hat Outlook zwar bereits POP- und IMAP-Konten unterstützt, dies ermöglichte jedoch nur die Synchronisation von E-Mails.

Outlook_2013_Preview.jpg
[Outlook 2013 Preview.JPG]

Social-Networking-Funktionalität

Ebenfalls neu ist die direkte Integration von sozialen Netzwerken bei Outlook 2013. Dienste wie Facebook und LinkedIn sind nun direkt in den E-Mail-Clienten integriert. Konkret bedeutet dies, dass der Benutzer über neueste Benachrichtigungen und Statusaktualisierungen durch Outlook 2013 informiert wird und E-Mail-Benachrichtigungen im Posteingang automatisch sortiert werden können.

Wetter anzeigen

Dieses Feature ist vielleicht nicht für alle Anwender interessant: die Wetter-Leiste. Über eine neue Wetter-Leiste kann der Nutzer Orte eintragen, für die er eine Wettervorschau benötigt. Diese wird dann über eine eigenständige Werkzeugleiste angezeigt und beinhaltet die Wetterdaten für die nächsten drei Tage für den jeweiligen Ort. Etwas schade ist, dass die Werkzeugleiste immer angezeigt wird, obwohl der Artikelinformation höchstwahrscheinlich nicht jederzeit benötigt werden. Für einen schnellen Überblick über das Wetter der kommenden Tage ist die neue Funktion optimal.

Outlook_2013_Preview_Interface.jpg

[Outlook 2013 Preview Interface.jpg]

Outlook 2013 Testversion

Outlook 2013 kann auf der Internetseite von Microsoft 356 Tage lang kostenlos getestet werden. Dafür benötigt der Nutzer jedoch eine gültige Lizenz von Windows 8 oder Windows 7. Darüber hinaus wird ein Windows-Live-Konto benötigt, um den Download starten zu können.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.