Outlook- oder Office-Updates deinstallieren

Outlook

Nach einem Outlook-Update haben wir gewisse Probleme mit Outlook, die vermutlich mit dem Update direkt zusammenhängen, nicht mit Outlook an sich.
Wie können wir das Update wieder deinstallieren, um zu überprüfen, ob das Problem dann tatsächlich beseitigt ist?
Obwohl ein Update Outlook im allgemeinen verbessern sollte, wurden Updates wie KB2509470 und vorher KB2412171 (beide übrigens für Outlook 2007) zurückgezogen, und es wurde empfohlen, sie zu deinstallieren, wenn man ernsthaft beeinträchtigt war.

Abhängig vom Typ des Updates und der Outlook- und Windows-Version gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Deinstallation durchzuführen.

!!Sicherheits-Update, normales Update, Update Rollup, Servicepack oder Hotfix
Vorsicht: Handelt es sich um ein Sicherheits-Update, das deinstalliert werden soll, dann wird empfohlen, die Installation beizubehalten, und eine andere Lösungsmöglichkeit für das Problem zu suchen.

Besteht diese Möglichkeit nicht, lesen Sie den Security Bulletin, um zu prüfen, ob Sie von der Sicherheitslücke betroffen sind und/oder ob es andere Möglichkeiten gibt, sich davor zu schützen. Falls ja, kann das Update problemlos entfernt werden, wenn Sie die Maßnahmen entsprechend durchführen.

Servicepacks können sicher entfernt werden, sofern das vorherige Servicepack oder die Originalversion noch unterstützt werden (weil Servicepacks auch Sicherheits-Updates enthalten). Andere, nicht sicherheitsrelevante, Updates können ebenfalls sicher entfernt werden.

Hinweis: Wenn eine fehlerbereinigte Version eines Sicherheits-Updates veröffentlicht wird, installieren Sie diese baldmöglichst wieder.

!!Methode 1: Standard-Deinstallation
Es wird empfohlen, die Deinstallaion über die Systemsteuerung durchzuführen. Auf diese Weise können die meisten Updates entfernt werden.
Windows XP
Systemsteuerung Programme hinzufügen oder entfernenUpdates anzeigen aktivieren

Windows Vista und Windows 7
Systemsteuerung Programme entfernenInstallierte Updates anzeigen

Bei Windows XP sollte das Update unter Microsoft Office aufgeführt sein. Einfach das Update markieren und die Schaltfläche „Entfernen“ anklicken.

Die Standardansicht bei Windows Vista und Windows 7 ist nach Programmen sortiert, das hilft, das Update aufzufinden. Wir können aber auch im Suchbereich oben rechts „KB“ und die Nummer eingeben, um das Update schnell zu finden.
Zum Beispiel: KB2509470
Wird es angezeigt, das Update markieren und die Schaltfläche „Deinstallieren“ anklicken.

!!Methode 2: System wiederherstellen
Manche Updates (besonders bei Office 2003 und ältere Versionen) können nicht über die Liste „Installierte Updates“ entfernt werden. In diesem Fall können Sie die Systemwiederherstellung verwenden, um Ihr System auf einen Zeitpunkt vor der Installation des Updates zurückzusetzen. Damit werden auch alle anderen Updates und Anwendungen deinstalliert, die inzwischen installiert wurden, die anschließend wieder installiert werden sollten.

Hinweis: Die Systemwiederherstellung hat keinen Einfluss auf Ihre Daten, aber eine Sicherung der Outlook-Daten kann nie schaden, ehe Sie fortfahren.

Die Systemwiederherstellung wird folgendermaßen gestartet:

Windows XP, Windows Vista und Windows 7
Start Alle ProgrammeSystemwiederherstellung

Windows Vista und Windows 7
Start Systemwiederherstellung eingeben

!!Methode 3: Office neu installieren
Wenn das Update nicht deinstalliert werden kann, und die Option Systemwiederherstellung deaktiviert ist, oder kein Systemstatus aus der Zeit vor dem Update verfügbar ist, müssen Sie Office neu installieren. Das klingt drastischer als es ist; es ist im Grunde nur zeitraubend.

Stellen Sie vor Beginn sicher, dass die Installationsdatei/-CD/-DVD Ihrer Office-Version sowie der Product Key verfügbar sind.

Hinweis: Obwohl durch eine Office-Neuinstallation keine Einstellungen oder Daten gelöscht werden, kann es nie schaden, ein Backup der Office-Daten durchzuführen, ehe Sie fortfahren.

Ist die Neuinstallation von Office abgeschlossen, installieren Sie auch die aktuellsten Servicepacks und Updates für Office neu (natürlich ohne das fehlerhafte Update). Bei Windows XP können auf der Windows Update-Webseite die zu installierenden Updates ausgewählt werden.

!!Automatische Installation von Updates blockieren
Wenn Sie ein Update deinstalliert haben, das nicht von Microsoft zurückgezogen wurde, wird es automatisch wieder installiert, wenn Windows Updates entsprechend konfiguriert ist. Es gibt zwei Möglichkeiten, dies zu verhindern:

!!Erste Möglichkeit: Das Update verbergen
Das Update in Windows Update verbergen, und regelmäßig überprüfen, ob ein Fix freigegeben wurde, da versteckte Updates nicht automatisch installiert werden. Die Vorgehensweise, um ein Update zu verbergen:

Windows XP
Markieren Sie auf der Windows Update-Webseite „Benutzerdefiniert“, um die zu installierenden Updates auswählen zu können. Suchen Sie das Update und heben Sie die Auswahl auf. Dadurch wird die Option „Dieses Update nicht mehr anzeigen“ automatisch aktiviert.

Windows Vista und Windows 7
Klicken Sie das Update mit der rechten Maustaste an und wählen Sie: Update verbergen
Falls es nicht automatisch angeboten wird, kann das Update auch wieder angezeigt werden, um eine neue Version zu erhalten. Sie finden die Option „Verborgene Updates wiederherstellen“ im rechten Abschnitt von Windows Update.

!!Zweite Möglichkeit: Windows Update auf „Nur herunterladen und benachrichtigen“ einstellen
Sie können Windows Update so einstellen, dass Updates heruntergeladen, und Sie darüber informiert werden, die Installation jedoch nicht automatisch durchgeführt wird. So können Sie Updates prüfen, auswählen oder verwerfen, die andernfalls automatisch installiert werden.
Um die Einstellungen in Windows Update zu ändern, gehen Sie wie folgt vor:

Windows XP
Rechtsklick auf „Arbeitsplatz“ und „Eigenschaften“ auswählen. Auf der Registerkarte „Automatische Updates“ die Option „Updates herunterladen, aber Installationszeitpunkt manuell festlegen“ auswählen.

Windows Vista und Windows 7
Im linken Bereich von Windows Update befindet sich der Link „Einstellungen ändern“. Setzen Sie die Option für „Wichtige Updates“ auf „Updates herunterladen, aber Installation manuell durchführen“.

Wenn Sie Windows Update auf „nur herunterladen“ einstellen, können Sie prüfen und auswählen, welche Updates wann installiert werden sollen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.