Smart Labels sortieren E-Mails jetzt automatisch

Google Mail

Der E-Mail-Dienst aus dem Hause Google verfügt zwar bereits über eine äußerst komfortable und praktische Suchfunktion, doch es bleibt immer noch einige Arbeit beim Nutzer hängen, wenn die Suchfunktion optimal arbeiten sollte. So ist es beispielsweise äußerst empfehlenswert eingehende E-Mails sofort mit einem Label zu versehen, damit diese schneller wieder gefunden werden können. Damit die Arbeit in Zukunft leichter wird, präsentiert Google nun die verbesserten „Smart Labels“ , die eine automatische Sortierung der Nachrichten vornehmen und bereits vier Kategorien erfolgreich erkennen können.

Bereits im März letzten Jahres wurden die „Smart Labels“ vorgestellt. Bereits damals wurden eingehende Nachrichten automatisch mit einem Label versehen, wenn Google einen bestimmten Absender erkannt hat. Die E-Mails im Postfach wurden entweder mit dem Label „Bulk„, „Notifications“ oder „Forums“ versehen. Im Rahmen des Updates wurde die Bezeichnung „Bulk“ in „Promotions“ umbenannt und das neue Label „Social Updates“ eingeführt. Letzteres dient dazu um Nachrichten aus sozialen Netzwerken wie beispielsweise Twitter, Facebook und Google+ automatisch sortieren zu können. Dadurch landen E-Mails mit Updates aus sozialen Netzwerken automatisch in einen dafür vorgesehenen Ordner und lenken nicht weiter von anderen wichtigen E-Mails im Posteingang ab.

Natürlich können jederzeit weitere Filter zu den Smart Labels hinzugefügt werden, wodurch eine genaue Filterung jederzeit möglich ist. Hat man jedoch in der Vergangenheit bereits entsprechende Filter angelegt, kann es unter Umständen zu Problemen kommen, da nun Filter unter Umständen doppelt vorhanden sein können. Wer sich jedoch in der Vergangenheit weniger darum gekümmert hat, dass E-Mails mit einem Label ausgestattet werden, könnte nun von der automatischen Sortierung durchaus profitieren.

Die verbesserten Smart Labels stehen noch nicht allen Nutzern zur Verfügung und werden nach und nach ausgerollt. In ein paar Wochen sollte das Update dann allen GMail-Nutzern zur Verfügung stehen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.