SMS-Alarm bei GMX konfigurieren

Tipp

GMX bietet allen Nutzern die Möglichkeit, bei Erhalt einer E-Mail von einer bestimmten Absenderadresse eine Benachrichtigung per SMS zu verschicken. Dieser Dienst steht nicht nur zahlenden Kunden von GMX zur Verfügung, sondern auch alle Nutzer der Gratisvariante können in den Genuss der praktischen SMS-Benachrichtigung kommen. Der Dienst muss im Vorfeld jedoch korrekt konfiguriert werden, damit der SMS überhaupt an die richtige Adresse geht und GMX weiß, wann überhaupt reagiert werden soll.

Um einen neuen SMS-Alarm bei GMX zu erstellen, muss man sich zuerst mit einem E-Mail-Konto verbinden. Unter den Menüeintrag "E-Mail" befindet sich die Option "SMS-Alarm". Hier muss nach einem Klick zu erst die eigene Mobilfunknummer konfiguriert werden, damit GMX weiß, an welche Mobilfunknummer die Benachrichtigungen geschickt werden sollen. Wurde die korrekte Mobilfunknummer eingetragen, taucht die Zeile "Neue Benachrichtigung einrichten" in der SMS-Alarm-Übersicht auf.

Mit einem Klick auf diesen Eintrag kann nun ein neues Event konfiguriert werden. Wer beispielsweise eine triviale Benachrichtigung benötigt, falls eine E-Mail von einem bestimmten Absender im Postfach eingetroffen ist, kann in das Feld "Bei E-Mails eines bestimmten Absenders benachrichtigen" die gewünschte Absenderadresse eintragen. Praktischerweise können hier auch direkt E-Mail-Adressen aus dem Adressbuch von GMX ausgewählt werden.

Doch die SMS-Benachrichtigungen können weitaus detaillierter konfiguriert werden, falls dies gewünscht ist. So kann beispielsweise eingestellt werden, dass nur eine Benachrichtigung verschickt werden soll, falls E-Mail eines bestimmtes Wort im Betreff vorzuweisen hat. Darüber hinaus kann natürlich auch das Benachrichtigungsformat der SMS geändert werden.

In der Standardkonfiguration enthält die Benachrichtigung den Absender, Betreff und den Mitteilungstext. Eine SMS kann maximal 760 Zeichen lang sein, was für die meisten E-Mails jedoch zu wenig sein sollte. Daher kann man auch problemlos die zweite Option auswählen, die maximal 160 Zeichen darstellt, aber im Gegensatz zu der ersten Variante nicht auch noch den Posteingang des Handys überflutet.

Natürlich kann der SMS-Alarm jederzeit wieder deaktiviert werden, was unter dem Menüpunkt "Status der Benachrichtigung" mit einem Klick auf "Nicht aktiv" und anschließend "übernehmen" durchgeführt werden kann.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.