Stiftung führt Mozilla weiter

Nachrichten

Eine Stiftung soll künftig die Entwicklung der Websuite Mozilla vorantreiben.
Wie die
Organisatoren des Projektes auf ihrer Homepage
http://www.mozilla.org

mitteilen, wird sich die Stiftung um die Entwicklung, den Vertrieb und
die Mozilla-basierten Webapplikationen und Schlüsseltechnologien kümmern.
Der Online-Dienst AOL unterstützt die Stiftung und wird ihr in den
nächsten zwei Jahren insgesamt zwei Mio. Dollar spendieren.
http://www.mozilla.org/press/mozilla-foundation.htmlDas AOL-Engagement kommt zu einer Zeit, da der Online-Dienst die
Entlassung von 50 Mitarbeitern angekündigt hat, die mit der
Weiterentwicklung von Netscape beschäftigt waren. Dadurch sind auch
Zweifel aufgetaucht, ob AOL weiterhin Mozilla, das als Basis für Netscape
dient, unterstützen wird. Neben AOL unterstützen künftig auch der
Linux-Distributor Red Hat sowie Sun Microsystems die neue Stiftung.
Chairman der Vereinigung wird Mitch Kapor, der der Mozilla-Stiftung
300.000 Dollar spenden will.

„Wir sind über die vergangene und künftige Unterstützung durch America
Online dankbar“, sagte Mitchell Baker, Präsident der neuen Stiftung. Es
sei schon länger das Ziel gewesen, eine unabhängige Organisation zu
schaffen, damit Mozilla weiter innovativ sein könne. „Mozilla ist in
einer Open-Source-Umgebung entwickelt worden und hat sich die kreative
Kraft von Tausenden von Programmierern zunutze gemacht. Wir werden auch
künftig mit Entwicklern und Industrie-Partnern zusammenarbeiten, um den
Content im Web offen zu halten“, erklärte Baker.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.