Version 6.1.0.1 von GcMail erschienen

GcMail

Am 19. Oktober 2012 ist die Version 6.1.0.1 von GcMail erschienen. Das Update sollte von jedem Besitzer der Software unbedingt installiert werden, da es diverse kleine Optimierungen parat hält und darüber hinaus viele kleine Fehler behoben worden sind. Der Download steht allen Nutzern kostenlos zur Verfügung. Auch Besitzer der kostenlosen Version von GcMail können sich über das Update freuen, da auch in der Freeware Variante des E-Mail-Clienten Verbesserungen durchgeführt worden sind.

Das kleine Update vom 19. Oktober 2012 bringt GcMail auf die Version 6.1.0.1. Es beinhaltet nicht nur Updates für die kostenpflichtige Variante des E-Mail-Clienten, sondern auch die Gratisversion wurde überarbeitet. Letzterer hat man mit dem Update eine komplett überarbeitete Rechtschreibprüfung spendiert, wodurch das Schreiben von E-Mails zukünftig einfacher wird und Tippfehler schneller auffallen. Es ist nun also nicht mehr notwendig, externe Programme zur Prüfung der Rechtschreibung bei GcMail zu verwenden.

Ebenfalls optimiert wurde die Performance des Programms. Diese Optimierungen sind jedoch im Hintergrund geschehen und die Entwickler haben nicht viel darüber verraten, an welchen Schräubchen und Rädchen sie gedreht haben, um die Performance von GcMail weiter zu verbessern. Ob es sich bei den "Diversen kleine Optimierungen" wirklich nur um Verbesserungen in puncto Geschwindigkeit handelt, kann ebenfalls nicht mit Sicherheit gesagt werden. Vielleicht wurden auch kritische Sicherheitslücken geschlossen und man möchte Nutzer schützen, die das Update nicht installieren wollen oder können.

Durch eine verringerte Fehlertoleranz bei Outlook-Formaten ist es mit der Version 6.1.0.1 von GcMail schnell und unkompliziert möglich, Nachrichten von Microsofts E-Mail-Sofware zu importieren und zu verwalten. In der Vergangenheit gab es Probleme mit diversen Mailformaten und Nachrichten, die von Outlook generiert worden sind und anschließend mit GcMail geöffnet werden sollten. Auch die Benutzerverwaltung wurde mit dem Update überarbeitet. So kam es in der Vergangenheit zu Fehlern, wenn der Benutzer ein falsches Passwort eingegeben hat und GcMail anschließend beendet wurde. Das Programm hat sich nicht ordnungsgemäß beendet und unter Umständen ist es sogar zu Fehlermeldungen oder Programmrückständen im Arbeitsspeicher gekommen. Diese werden zwar nach und nach von Windows aufgeräumt oder sind spätestens beim Neustart wieder verschwunden, jedoch sollten solche Fehler behoben werden. Auch Bilder im InLine-Format werden in Signaturen nun korrekt angezeigt, was in der Vergangenheit oft nicht korrekt funktioniert hat.
 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.