Web.de und GMX erhalten De-Mail-Zertifizierungsurkunde

Nachrichten

Das Unternehmen 1&1 hat nun die De-Mail-Zertifizierungsurkunde für die beiden Dienste Web.de und GMX erhalten. Diese wird vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik an Unternehmen vergeben, die hohe Standard erfüllen, die für die De-Mail vorgesehen sind. So müssen zum Beispiel bestimmte technische Mindestanforderungen an die Datensicherheit erfüllt sein. Mit dem Erhalt der De-Mail-Zertifizierungsurkunde sind GMX und Web.de nun theoretisch in der Lage, ca. 65 % der Deutschen E-Mail-Nutzer mit dem neuen Dienst zu versorgen.

Der Dienst ist ausnahmslos für Privatkunden konzipiert. Diese können zehn kostenlose De-Mails verschicken, bevor für jede weitere Nachricht 0,29 € veranschlagt werden. Nach Angaben von heise.de sind aktuell bereits 100.000 Nutzer von 1&1 vollständig registriert und könnten theoretisch bereits jetzt ihre De-Mail-Adresse im vollen Umfang nutzen.

 

Darüber hinaus haben bereits 1 Million Nutzer eine unverbindliche Registrierung für eine eigene De-Mail-Adresse abgeschlossen. Das Konzept der De-Mail und die dazugehörige Umsetzung steckt nach Angaben des De-Mail-Projektleiters Leslie Romeo noch in den Kinderschuhen und es muss noch an vielen Ecken und Kanten gefeilt werden. Darüber hinaus sieht Leslie Romeo jedoch auch eine große Chance für Deutschland … "eine Vorreiterrolle in der digitalen Transformation des Briefverkehrs in Europa zu spielen". Man wolle im Rahmen einer groß angelegten Werbekampagne für die neue und rechtssichere Kommunikationsmöglichkeit in Deutschland werben und so viele Nutzer dazu bewegen, sich für die De-Mail zu entscheiden.

 

Auf der CeBIT gibt es einige Stände, die sich mit der De-Mail beschäftigen und beispielsweise demonstrieren, wie Behördengänge in Zukunft vereinfacht werden können. So wird gezeigt, wie beispielsweise die Übermittlung von Passbildern an Ausweisbehörden in Zukunft mit der De-Mail bewerkstelligt werden kann.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.