Wiederherstellungsfunktion von Microsoft Outlook und Exchange

Outlook

Die Wiederherstellungsfunktion gelöschter Elemente funktioniert nicht
Das Problem: Sie haben eines oder mehrere Objekte, die Sie eigentlich behalten wollte, gelöscht. Um sie wiederherzustellen, versucht man nun, den Button „Gelöschte Elemente wiederherstellen“ auf der Symbolleiste zu verwenden, aber es funktioniert nicht.
Warum funktioniert es nicht und wie kann man seine gelöschten Objekte wiederherstellen?
Die Funktion „Gelöschte Elemente wiederherstellen“ ist ein Exchange-Feature mit dem Sie gelöschte Elemente, auch nachdem Sie sie aus dem Ordner „Gelöschte Objekte“ entfernt oder mit SHIFT + ENTF gelöscht haben, wiederherstellen können.

Dies funktioniert jedoch nicht unter allen Umständen oder für alle Ordner. Ob es funktioniert und wie lange Sie in der Lage sind, die Elemente nach der Löschung wiederherzustellen, hängt auch von Ihrer Version von Outlook oder Microsoft Exchange ab und wie sie konfiguriert wurde.
Hinweis: Bei einem POP3-, IMAP-oder Hotmail-Konto, gibt es diese Funktion nicht. Wenn die gelöschten Elemente aus dem Ordner „Gelöschte Objekte“ entfernt wurden, müssen Sie die Elemente durch ein Backup wiederherstellen oder Sie können versuchen es auf diesem Wege wiederherzustellen, oder aber über ein spezielles Daten Wiederherstellungstool.

 

Die Wiederherstellungsoption ist möglicherweise nicht unter allen Umständen verfügbar.


Sicherung gelöschter Objekte

Die Sicherung gelöschter Objekte ist ein Funktion des Exchange Mail Servers, der Ihre gelöschten Elemente, auch nachdem Sie sie aus Ihrem Ordner „Gelöschte Objekte“ oder mit der Tastenkombination „SHIFT + ENTF“ gelöscht haben, speichert. Dies nennt man den „Dumpster“ (Mülleimer).
Um diese Elemente zu sehen, oder sie wiederherzustellen, können Sie die „Gelöschte Objekte wiederherstellen“ Funktion in Outlook verwenden, die Sie im Menü „Extras“ von Outlook 2007 (oder früher) oder auf der Registerkarte „Ordner“ in Outlook 2010 finden.

Achten Sie darauf, zunächst den Ordner auszuwählen, aus dem Sie die Objekte dauerhaft gelöscht haben. Um einen Ordner wiederherzustellen, wählen Sie zunächst das übergeordnete Verzeichnis des gelöschten Elements.
Wie lange nach der Löschung Sie das gelöschte Objekt wieder über die Vorratssicherung zurück holen können, hängt von der Einstellung auf dem Exchange-Server ab. Die folgende Tabelle enthält die Standardeinstellungen für Exchange Server Versionen, die Ihr Exchange-Administrator jedoch verändert haben kann.

Version Sicherung in Tagen
Exchange 5.5           0
Exchange 2000       7
Exchange 2003       7
Exchange 2007       14
Exchange 2010       14

Zur Wiederherstellung, wählen Sie einen oder mehrere Dateien und drücken Sie dann die Schaltfläche „Ausgewählte Elemente wiederherstellen“.

Registry Wert „DumpsterAlwaysOn
Selbst wenn der Exchange-Server so konfiguriert wurde, das Ihre gelöschten Daten erhalten bleiben, können Sie nicht immer über das Dialogfeld „Gelöschte Objekte“ finden oder die Option ist nicht immer verfügbar (grau hinterlegt).

Um diese Funktion zu aktivieren, können Sie den „DumpsterAlwaysOn“ Value zur Registry hinzufügen.

Zunächst regedit über Startmenü suchen und starten.
Dann über die Einträge bis zum nachfolgenden Schlüssel klicken.
(Nachfolgende Schlüssel sind, abhängig von der Kombination Outlook Version, Rechner Version, einzugeben)

Der Schlüssel für ein 32-Bit-Outlook auf einer 32-Bit-Version von Windows: HKEY_LOCAL_MACHINE->SOFTWARE->Microsoft->Exchange->Client->Options

Der Schlüssel für ein 32-Bit-Outlook auf einer 64-Bit-Version von Windows: HKEY_LOCAL_MACHINE->SOFTWARE->Wow6432Node->MicrosoftExchange->Client->Options

Der Schlüssel für ein 64-Bit-Outlook auf einer 64-Bit-Version von Windows: HKEY_LOCAL_MACHINE->SOFTWARE->Microsoft->Exchange->Client->Options

Folgende Werte müssen gesetzt werden:
Value name: DumpsterAlwaysOn
Value type: REG_DWORD
Value: 1

Anstelle der manuellen Einstellung der Registry können Sie auch ein zip-Datei downloaden, die eine reg-Datei für jede Outlook/Windows Kombination enthält.
Die Wirkungsweise der Einstellung hängt von Ihrer Version von Outlook ab.

Outlook 2003
Wird dieser Schlüssel auf 1 gesetzt, können Sie auf die „Dumpster“ Funktion von Exchange zugreifen, sobald eine Verbindung über Outlook besteht (RPC über HTTP).
Wird dieser Schlüssel auf 1 gesetzt, ermöglicht dies auch den Zugriff auf den Papierkorb für Nicht-Mail-Ordner, wie den Kalender, Kontakte- und Notizen-Ordner.

Outlook 2007 und Outlook 2010
Die „Dumpster“ Funktion bereits für alle Ordner in Ihrem Postfach verfügbar, ohne Festlegung des Registry Wertes. Allerdings müssen Sie es auf 1 setzen, wenn Sie auch in der Lage sein wollen, es für andere freigegebene Postfächer zu verwenden.

 

Wiederherstellung gelöschter Objekte für Nicht-Mail-Ordner in Outlook 2010

Auch wenn die Funktion „Gelöschte Objekte wiederherstellen“ funktioniert für alle Nicht-Mail-Ordner in Outlook 2010 vorhanden ist, ist die Funktion über das Menü nicht standardmäßig verfügbar. Um darauf zuzugreifen, müssen Sie es zu der Multitaskleiste oder der Symbolleiste manuell hinzufügen.

1. Klicken Sie auf „Datei-> Optionen
2. Klicken Sie: „Symbolleisten
3. Stellen Sie die „Befehle auswählen„-Option auf: „Alle Befehle
4. Suchen und wählen Sie den Befehl: Gelöschte Objekte wiederherstellen …
5. Klicken Sie auf „Hinzufügen
6. Klicken Sie auf OK.

Fügen Sie den Befehl „Gelöschte Objekte wiederherstellen“ zur Symbolleiste hinzu, um ihn auch für nicht Mail-Ordner verfügbar zu machen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “Wiederherstellungsfunktion von Microsoft Outlook und Exchange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.