Cloudbasierter Austausch und Synchronisierung von Office 365

Outlook

Wir verwenden Office 365, aber es sieht so aus, als wären Wir nicht in der Lage, unsere E-Mails, Kalender und Kontaktelemente zwischen mehreren Computern zu teilen und synchronisieren, auch wenn uns gestattet ist, dies auf bis zu bis zu 5 Geräten zu nutzen.

Uns wurde gesagt, dass Office 365 „Cloudbasiert“ sei und Wir haben uns mit unserem Konto bei Microsoft Office eingeloggt, sollten Wir daher nicht in der Lage sein, dies zu nutzen?

Nun ja, nicht unbedingt, denn es kommt darauf an, ob Sie über Office 365 Home oder Office 365 Business reden. Beide sind zwar „Cloudbasiert“, aber in einer anderen Form.

Office 365 Home

Office 365 Home nutzt nicht eine „Cloud Speicherung“, sondern „Cloudbasierte Software Unterstützung“ oder „Software als ein Service“. Dieser auf Mitgliedschaft basierende Service versorgt, installiert und aktualisiert die neueste Version des Office Suits über eine Internetverbindung, indem dieser ein spezielles Streaming-Verfahren verwendet, welches auch als „Click-to-Run“ bekannt ist.Dies gilt daher nur für die Software und nicht für die Speicherung von Daten, sodass nichts durch die Cloud synchronisiert wird, nur weil Sie ein Office 365 Home Abonnement besitzen. Sie können dies aber mit einem Mailkonto kombinieren, welches mit der Cloud synchronisiert werden kann, wie IMAP (Nur Mail), aber auch Outlook.com (Mail, Aufgaben, Kontakte und Kalender) oder einem Exchangekonto (vollständiges Postfach).

Ein ähnliches Szenario wird in diesem Handbuch beschrieben: Outlook, Windows RT und das Surface Tablet

Hinweis: POP3-Konten können keine Synchronisierungen durchführen (auch nicht den Status von gelesenen/ungelesenen Nachrichten), aber Sie können es so einstellen, dass Sie auf allen Ihren Geräten zumindest die E-Mails einsehen können. Alternativ können Sie Ihre aktuelle POP3-Adresse verwenden, um eine Anmeldung bei Outlook zu machen und dadurch werden Sie in der Lage sein, Ihre E-Mails, Aufgaben, Kalender und Kontakte zwischen Ihren Geräten zu synchronisieren.

Office 365 Business

Office 365 for Business ist das genaue Gegenteil von Office 365 Home und speichert Ihre Daten über die Cloud (unter anderem). Bei Office 365 Business wird dies von einer Komponente erledigt, welche Exchange Online genannt wird. Wie bereits erwähnt, wird ein Exchangekonto alle Daten Ihrer Mailbox über die Cloud mit anderen Computern synchronisieren, auf denen Sie Outlook installiert haben. Diese Daten können auch praktisch über jedes Tablet, Smartphone oder über einen Webbrowser synchronisiert und aufgerufen werden. Das umfassendste Abonnement von Office 365 Business umfasst auch eine Lizenz für die neueste Version von Office Professional Plus. Dies wird in einer ähnlichen Weise wie auch bei Office 365 Home angeboten.

Sich mit einem Microsoft Konto anzumelden wird Outlook nicht synchronisieren

Wenn Sie sich bei Office mit Ihrem Microsoft Konto anmelden, dann werden unterschiedliche Einstellungen „in der Cloud“ gespeichert, welche dann mit anderen Geräten synchronisiert werden, auf denen Sie eine Installation von Office 365 ausführen (oder ein beliebiges Office 2013 oder Office 2016 Suite) verwenden, synchronisiert werden gespeichert.

Es erlaubt Ihnen auch, Office mit anderen Cloudbasierten Diensten wie Microsoft Onedrive, Twitter, Facebook, Flickr, YouTube, LinkedIn und einigen anderen zu verknüpfen. In jedem Fall bedeutet es nicht, dass durch eine Anmeldung mit Ihrem Microsoft Konto bei Office 365 Home, Office 2013 oder Office 2016, Ihre Daten synchronisiert werden, welche mit oder über „die Cloud“ gespeichert werden. Wie zuvor erwähnt, müssen Sie die richtige Art des Mailkontos verwenden, wenn Sie in der Lage sein wollen, Ihre in Outlook gespeicherten E-Mails, Aufgaben, Kalender, Kontakte usw. zu synchronisieren.

Ein Austausch über Office 365

Wenn Sie Ihre Daten mit anderen Personen austauschen möchten, dann wird von dieser Person ebenfalls verlangt, Office 365 Business zu besitzen. Darüber hinaus muss diese Person auch Teil der gleichen Exchange Organisation sein (eine Lizenz innerhalb des gleichen Abonnements oder Kontos). Wenn beide Personen ihre eigene Online Exchange Abonnement besitzen, wird das nicht genug sein und Ihnen nicht erlauben, jegliche Ordner zu teilen. Eine Alternative wäre, ein neues IMAP oder Outlook Konto einzurichten, wonach die Anmeldeinformationen ausgetauscht werden können. Eine andere Alternative, welche Ihnen erlauben wird, einen Ordner über Ihre Inetrnetverbindung mit einem anderen Outlook Benutzer auszutauschen, ist CodeTwo Public Folders. Dies ist ein Add-In für Outlook und wird von Ihnen nicht verlangen, dass Sie ein Exchange Konto besitzen (obwohl es auch mit diesem funktionieren wird).

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.