Das neue Thunderbird 31.1

Thunderbird

Der kostenlose E-Mail-Client Thunderbird aus dem Hause Mozilla hat mit seiner Version 31.1 wieder neue Features hinzubekommen. Durch die Installation der Erweiterung kann man den Funktionsumfang weiter ausbauen. Dank der vorhandenen Personas kann auch das Erscheinungsbild des Clients nach den eigenen Wünschen geformt und angepasst werden. Ebenso bietet Thunderbird weitere interessante Funktionen. Nachrichten-Threads können nun komplett ignoriert werden. Jedoch ist es auch möglich, diese zu beobachten. Somit kann man immer auf den Laufenden sein oder Spammen und Belästigungen unterbinden. Es gibt auch einem umfangreichen E-Mail-Support für IDN-Adressen. Ein weiteres Feature der Version 31.1 ist die erweiterte Zoom-Funktion. Gerade ältere Nutzer von Thunderbird können diese Funktion nutzen und somit einen besseren Überblick erhalten. Doch auch zur genauen Prüfung von Texten ist sie ideal.

Was gibt es Neues im Bereich Sicherheit?

Natürlich wurden auch einige Sicherheitslücken geschlossen, die vorher für Probleme gesorgt haben. Diese teilte der E-Mail-Client mit dem Internetbrowsers. Gerade fünf Sicherheitslücken sind behoben worden, wovon drei gravierend waren. Es gab einige Speicherprobleme und Fehlfunktionen beim zweiten Aufrufen von bereits gelöschten Objekten. Ebenso haben sich die Entwickler mit dem initialisierten Speicher beim Rendern von GIF-Grafiken befasst sowie einen grenzüberschreitenden Lesezugriff auf die Zeitleiste von Web Audio. Jeder Benutzer soll nun schnell und umfangreich auf Adressbücher zugreifen können. Auch die automatische Vervollständigung wurde verbessert.

Was wurde noch verändert?

Darüber hinaus wurden auch noch einige Fehler beseitigt, die bei einigen Servertypen die Ordnersuche in Verbindung mit IMAP gebremst haben. Es kam in der letzten Version auch immer wieder zu diversen Anzeigefehlern von Titel- und Werkzeugleiste. Dieses Problem wurde in der 31.1 Version ebenfalls korrigiert. Ansonsten wurde nur noch an einigen kleinen Baustellen gefeilt. Im Grunde wurden die wichtigsten Fehlfunktionen abgestellt und ein problemloses und schnelles Arbeiten sollte nun möglich sein. Die hohe Geschwindigkeit behält Thunderbird bei und wird diese wohl auch in Zukunft noch etwas verbessern.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.