OL-FaxPreFIXer

thumb_OL-FaxPreFIXer_122-300x171.png
Download
OL-FaxPreFIXer
Dateigröße20 B
AufgenommenSonntag, 9. März 2003
Downloads1818
LizenzFreeware
Nutzer von MS-Outlook kennen sicherlich folgendes Phänomen: man hat seine ganzen Kontakte fein säuberlich mitsamt Postanschrift, eMail-Adressen und Faxnummern in den Kontakteordner einsortiert - so weit, so gut. Wenn man nun allerdings an einen Kontakt eine eMail-Nachricht verfaßt, und dieser Kontakt im Adreßverzeichnis auch mit einer FAX-Nummer versehen ist, beginnt das Problem spätestens bei der Prüfung des Empfängernamens - Outlook stellt fest, daß mehrere infragekommende Einträge existieren und zeigt ein (dummerweise auch nicht größenveränderliches) Fenster mit allen Fundstellen an.

Scrollt man in diesem Fenster nach rechts, sieht man etwas ähnliches wie auf dem gezeigten Bild - nämlich eMail-Adreßeinträge (mit SMTP) und Faxadressen (mit FAX) gekennzeichnet.

Normalerweise kann man die FAX-Einträge an dieser Stelle nicht brauchen. Wie gewöhnt man Outlook nun aber ab, diese im Ergebnisfenster mit anzuzeigen?

Ganz einfach, indem man Outlook glauben läßt, es sei keine Faxadresse vorhanden - konkret: indem man Faxnummern nicht im Format "+49 (911) xxxxx" speichert, sondern als "F:+49 (911) xxxxx" ... (das geht natürlich auch mit anderen Buchstaben).

Für Outlook 2002 (Datei nach dem Download bitte von *.122 auf *.EXE umbenennen!)
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.