Erstellen einer Verteilerliste von E-Mail-Empfängern

Outlook

Ich habe eine Nachricht erhalten, in welcher einige weitere Empfänger in den Adressfeldern „An“ und „CC“ aufgeführt sind. Da wir alle am selben Projekt arbeiten werden, möchten wir eine Verteilerliste mit allen diesen Personen erstellen.

Gibt es eine einfache Möglichkeit, um direkt über die Nachricht eine Verteilerliste zu erstellen oder müssen wir jeden Empfänger manuell hinzufügen (ich hoffe nicht …)?

Sie können eine Kontaktgruppe (wie Verteilerlisten in Outlook 2010 und späteren Versionen genannt werden) direkt aus der Empfängerliste der Nachricht erstellen, aber abhängig von Ihrer Outlook-Version und Einstellungen, könnten einige zusätzliche Schritte erforderlich sein.

Outlook 2010,  2013 und Outlook 2016

Das Erstellen einer Kontaktgruppe aus der Empfängerliste einer Nachricht kann in Outlook 2010 und später sehr schnell durchgeführt werden;

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Empfänger im Nachrichtenkopf des Lesebereichs.
2. Aus dem Kontextmenü, welches erscheinen wird, wählen Sie; Alles auswählen
3. Da nun alle Empfänger markiert wurden, drücken Sie STRG + C, um sie zu kopieren oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die ausgewählten Adressen und Kopieren diese.
4. Öffnen Sie Ihre Kontaktgruppe oder erstellen eine Neue über;
Registerkarte: Start-> Neu> Neue Kontaktgruppe (Oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt + L)
5. Drücken Sie die Schaltfläche „Mitglieder hinzufügen“ und wählen Sie „Aus Adressbuch“.
6. Platzieren Sie den Cursor im Feld neben der Schaltfläche „Mitglieder“.
7. Drücken Sie Strg + V, um die kopierten Adressen einzufügen.
8. Drücken Sie auf OK und die Adressen werden zur Kontaktgruppe hinzugefügt werden.

Sie können die obigen Schritte wiederholen, wenn mehrere Adressen sowohl zu den Feldern An als auch CC hinzugefügt wurden.

Über das Kontextmenü können Sie ganz einfach alle Empfängeradressen aus einer Nachricht auswählen und kopieren.

Outlook 2007 und frühere Versionen

Der oben genannte Trick wird in Outlook 2007 und früheren Versionen nicht funktionieren, denn der Kopierbefehl wird lediglich die aufgeführten Namen und nicht die tatsächlichen zugrunde liegenden E-Mail-Adressen kopieren. Sofern nicht alle diese Adressen zu einer Adressliste in Ihrem Adressbuch bereits hinzugefügt wurden (wie der globalen Adressliste eines Exchange-Kontos), werden diese zu ungelösten Namen führen.

Sie können jedoch immer noch das Gleiche über einen kleinen Umweg erreichen;

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Nachricht in der Nachrichtenliste und wählen Sie „Nachrichtenoptionen …“.
2. Scrollen Sie im Feld „Internetkopfzeile“ ganz nach unten, bis Sie die Liste der E-Mail-Adressen für die Felder An oder CC sehen.
3. Wählen Sie alle Namen und Adressen aus, aber stellen Sie sicher, dass Sie nicht die Option „An:“ oder „CC:“ selbst auswählen (machen Sie sich jedoch keine Sorge über zusätzliche Leerzeichen).
4. Drücken Sie STRG + C, um diese zu kopieren.
Öffnen Sie die Verteilerliste oder erstellen eine neue über;
5. Datei-> Neu-> Verteilerliste
(Oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt + L)
6. Drücken Sie auf die Schaltfläche „Mitglieder auswählen …“.
6. Platzieren Sie den Cursor im Feld neben der Schaltfläche „Mitglieder“.
7. Drücken Sie Strg + V, um die kopierten Adressen einzufügen.
8. Drücken Sie auf OK und die Adressen werden zur Kontaktgruppe hinzugefügt werden.

Hinweis: Sollten Sie eine Fehlermeldung erhalten, wenn Sie auf die Schaltfläche OK klicken und Outlook nicht in der Lage sein sollte einen Kontakt aufzulösen, dann wird das Problem wahrscheinlich dadurch ausgelöst, weil Ihr System das Komma (,) nicht als Trennzeichen erlaubt. Sie können diese Option auf die folgende Weise aktivieren;
Werkzeuge-> Einstellungen …-> Schaltfläche: E-Mail-Optionen …-> Schaltfläche: erweiterte E-Mail-Optionen …-> Option: Komma als Trennzeichen erlauben

Wählen Sie in Outlook 2007 und früheren Versionen sorgfältig die Adressen im Dialogfeld Nachrichtenoptionen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.