Kann keine sichere Verbindung herstellen, da diese Seite eine ältere und unsichere Version des SSL-Protokolls verwendet

Thunderbird

Dieser Artikel klärt Sie über folgende Fehlermeldung auf: Eine Mozilla Anwendung kann keine sichere Verbindung zur Seite herstellen, da diese Seite eine ältere, unsicherer Version es SSL-Protokolls nutzt. Die Meldung erscheint, wenn Sie eine bestimmte Webseite oder einen bestimmten Server aufrufen möchten. Wenn Sie Informationen zu anderen Miteilungen suchen, die Sie erhalten, wenn Sie sichere Seiten aufsuchen, dann schauen Sie unter Fehler beim Laden sicherer Seiten nach.

Ursache des Fehlers

Diese Nachricht erscheint dann, wenn der Support für die zweite Version des SSL-Protokolls (SSL2) durch einen Fehler in früheren Versionen von Firefox, der Mozilla Suite oder Thunderbird blockiert wird. Das Protokoll gilt als unsicher und wird kaum noch verwendet und wurde durch die 3. Version (SSL3) sowie TLS ersetzt.

SSL2 erlauben

Wenn Sie SSL2 auf einer spezifischen Webseite oder einem Server nutzen müssen, dann können Sie das Protokoll wie folgt genehmigen:

Firefox, SeaMonkey/Mozilla Suite:

1. Geben Sie den Befehl about:config in die Befehlszeile („Ausführen“) ein.
2. Drücken Sie die Enter-Taste.
3. Finden Sie im angezeigten Menü die Bezeichnung „security.enable_ssl2“.
4. Klicken Sie auf diese Bezeichnung, um das SSL2 zu aktivieren und den Wert auf „wahr“ zu setzen.

Zusätzlich kann es notwendig sein, bestimmte Schlüsselcodes zu aktivieren. Dazu geben Sie in die Befehlszeile about:config ein und danach geben Sie ssl2 in die erscheinende Box ein. Danach klicken Sie die angezeigten Schlüsselcodes an und aktivieren diese. Hier finden Sie mehr dazu.

Thunderbird:

1. Gehen Sie zu Werkzeuge -> Optionen -> Erweitert -> Generelle Einstellungen -> Config Editor
2. Geben Sie ssl2 in das Eingabefeld und den Filter „prompt“ ein
3. Finden Sie die Zeile mit dem Eintrag security.enable_ssl2
4. Setzen Sie diesen Wert auf „wahr“, indem Sie diesen doppelt anklicken.

Auch hier kann es vorkommen, dass Sie einige Schlüsselcodes erlauben müssen. (etwa security.ssl2.des_64 und security.ssl2.rc4_128). Dazu klicken Sie doppelt auf die jeweiligen Code.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.