Neuer Office-Patch macht Probleme in Outlook 2013

Nachrichten

Einige Microsoft Nutzer hatten nach dem neuen Patch für Office 2013 von Problemen berichtet. Nachdem bereits im letzten Monat einige Sicherheitspatches Probleme bereitet hatten, so gibt es auch in diesem Monat wieder Pannen. Nach der Installation der Patches lässt sich die Ordneransicht in Outlook 2013 nicht mehr anzeigen. Und drei wichtige Patches für Office 2007 scheint auf vielen Systemen nicht korrekt installiert zu werden.

Die Pannenserie bei Microsoft reißt nicht ab. Auch in diesem Monat machen die Sicherheitsupdates für die Officeversionen wieder Probleme. Nachdem bereits im vergangenen Monat ein Patch für Windows 7 zu Abstürzen bei vielen Nutzern geführt hatte, macht es nun den Anschein, dass sich der ein oder andere Patch gar nicht erst installieren lässt. Bei den Updates für Office 2007 wird dem Nutzer nach der Installation wieder der Download dieses Patches angeboten, so als wäre dieser nicht richtig installiert worden. Microsoft bestätigte aber, dass selbst bei Auftauchen dieses Fehlers, das Sicherheitsupdate korrekt installiert wurde. Lediglich der Downloadmanager, über den die Sicherheitsupdates gezogen werden, würde den Fehler verursachen. Man arbeite bereits an einer Lösung dieses Problems. Bei den betroffenen Updates handelt es sich um die Nummern: KB2760588, KB2760583 und KB2760411.

 

Der Patch KB2817630 für Office 2013, der parallel dazu veröffentlicht wurde, sollte eigentlich die Programmstabilität der Officelösung verbessern. Auch hier hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wenn der Patch ins System integriert wurde, berichteten viele User, dass hinterher die Ordneransicht in Outlook 2013 nicht mehr angezeigt würde. Das ist mit diesem Patch zusammenhängen muss, bewiesen einige User, indem sie berichteten, dass nach Entfernen des benannten Patches in Outlook 2013 wieder alles beim Alten sein. Als Reaktion darauf hat Microsoft die Auslieferung der Patches zunächst gestoppt. Auch dass das Deinstallieren des Updates den Fehler behebt, wurde von dem Unternehmen bestätigt. Auch kann es helfen den bereits im August veröffentlichten Patch KB2817347 zu deinstallieren, da sich anscheinend der neue sowie eben jener Patch nicht miteinander vertragen. Nutzer berichtet auch darüber, dass die Installation des August-Hotfixes KB2817503 auch die Ordneransicht in Outlook 2013 wiederbeschaffen könnte.

 

Wann Microsoft allerdings dem Patch korrigiert und wieder online stellt, wurde noch nicht bekannt gegeben.

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.