Outlook – 451 Need to authenticate via POP3 first

Outlook

Was ist das Problem?

Zur besseren Erklärung ein fiktives Szenario: Ein Benutzer will eine E-Mail abschicken. Er benutzt Outlook, um die Nachricht über einen Freemail-Provider (wie z.B. GMX) abzuschicken. Der Benutzer wählt sich ganz normal bei seinem Internetprovider (z.B. T-online) ein und drückt auf den Button Senden. Aber die Nachricht wird nicht versendet. Die Fehlermeldung: 451 Need to authenticate via POP3 first.

Warum diese separate Serveranmeldung?

Der Protokollstandard SMTP, der das Absenden von Mails regelt, sieht keine Zugriffsbeschränkung auf den SMTP-Server per Passwort vor. Somit könnte jeder mit einem Mailprogramm seiner Wahl E-Mails über den Postausgangsserver des Providers versenden. Das ist jedoch nicht erwünscht. Der Service soll nur für angemeldete Benutzer erlaubt sein. Dies wird durch die separate Serveranmeldung gewährleistet.

Was passiert bei der Serveranmeldung?

Der Benutzer kann sich mit seinem Posteingangsserver-Passwort authentifizieren. Also meldet sich der Nutzer mit seinem Passwort beim Posteingangsserver an. Damit ist er beim Provider authentifiziert. Der Provider kann nun die Benutzung von SMTP zur Versendung von E-Mails zustimmen. Daher kommt es auch zu der erzwungenen Reihenfolge von E-Mail abholen (per POP) – und dann versenden (per SMTP).

Wie richte ich Outlook für die Serveranmeldung ein?

Outlook 97: Unterstützt diese Authentifizierungs-Methode leider nicht.
Outlook 98, Outlook 2000:

Hier ist es nur über Umwege möglich, diese Methode zu nutzen. Hier muss ein sog. Dummy Konto eingerichtet werden: Richten Sie neues E-Mail-Konto ein und benennen dieses Anfang oder Abholen . Wichtig ist der Anfangsbuchstabe, da die Kontoliste alphabetisch sortiert ist. Dieses A-Konto muss also an erster Stelle stehen. Für die Einstellungen des A-Kontos gilt exakt dasselbe wie für das gewöhnliche Konto. Soll nun eine Nachricht versandt werden, so sendet Outlook zunächst über das A-Konto, da aber keine zu sendende (auf diesem Konto) Nachricht vorliegt, wird dieser Punkt übersprungen. Nun empfängt Outlook vom A-Konto und vollzieht so die gewünschte Serveranmeldung. Eine weitere Möglichkeit bietet die Aktivierung der Option Server erfordert Authentifizierung unter Extras -> Konten -> Konto auswählen -<
Eigenschaften 
-> Server
. Unter Einstellungen sollte Gleiche Einstellungen wie beim Posteingangsserver aktiviert sein.

Outlook 2002, Outlook 2003:

Hier ist es wesentlich komfortabler gelöst. Unter Extras -> E-Mail-Konten -< Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten -> Konto auswählen -> Ändern -> Weitere Einstellungen sollten die Checkbox-Kombinationen der drei Möglichkeiten aktiviert werden, die Ihr Provider vorgibt.
Outlook 2007,2010:

Extras -> Kontoeinstellungen -> E-Mail Konto markieren -> Ändern -> Weitere Einstellungen -> Registerkarte Postausgangsserver.

Möglichkeit 1

Variante2

Möglichkeit 2

Variante1

Möglichkeit 3

Variante3

 

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.