Outlooks Junk-E-Mail-Filter trainieren

Outlook

Wir erhalten immer wieder dieselbe Spam-Nachricht, obwohl wir sie jedes Mal als Junk markieren. Wir würden erwarten, dass Outlook diese automatisch löscht, nachdem wir einige davon gelöscht haben.
Wie können wir den Junk-E-Mail-Filter in Outlook trainieren?

 

Outlooks Junk-E-Mail-Filter lernt nicht daraus, dass Sie Nachrichten als Junk markieren oder diese in den Ordner Junk-E-Mail verschieben.

Die Definitionen von Outlooks Junk-E-Mail-Filter werden von Microsoft erstellt und via Microsoft Update fast im Monatsrhythmus aktualisiert.

Junk-E-Mail-Berichtsprogramm

Der größte Teil des Junk-E-Mail-Filter-Algorithmus basiert auf den Milliarden von Spam-Nachrichten, die von den Outlook.com- bzw. Hotmail-Servern empfangen werden und die jeden Tag die Exchange Online Protection (Bestandteil von Office 365 für Unternehmen) passieren.
Durch das kontinuierliche Training mit diesem Nachrichtenstrom wird der Filter verbessert und aktualisiert, um die neusten Trends bei den Junk-E-Mails zu bekämpfen und gleichzeitig sicherzustellen, dass legitime E-Mails nicht als Junk markiert werden.
Wenn Sie Ihre Junk-E-Mail-Nachrichten auch zur Verfügung stellen möchten, sodass diese in die Verbesserung des Filters einbezogen werden, können Sie das Add-In Junk-E-Mail-Berichtsprogramm von Microsoft nutzen.
Dieses Add-In integriert sich in die Junk-E-Mail-Funktion von Outlook 2003, 2007, 2010 und 2013 und fügt eine Schaltfläche hinzu, um eine Nachricht schnell zu übermitteln.

 

Junk-E-Mail-Berichtsprogramm
[Bild: Junk-E-Mail-Berichtsprogramm]
Mit dem Junk-E-Mail-Berichtsprogramm können sie eine Nachricht mit einem Klick melden.

Hinweis 1: Eine Nachricht zu übermitteln gibt keine Garantie, dass diese beim nächsten E-Mail-Filter-Update erfasst wird.
Hinweis 2: Wenn viele Junk-E-Mails durchkommen, können Sie den Schutzgrad des Filters erhöhen und prüfen, ob Sie nicht die eigene Adresse zur Liste sicherer Empfänger hinzugefügt haben.

 

 

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.