Pegasus Mail v4.71 für Windows

Pegasus

Pegasus Mail ist ein kostenloser, standardbasierender, elektronischer Mail-Client, welcher sowohl von einzelnen wie mehreren Usern an einzelnen Computern oder einem LAN-Netzwerk verwendet werden kann. Bereits seit 1990 besteht der Client und hat seither mehrerer Updates und Upgrades erfahren. Seit Januar ist Version 4.71 für Windows erhältlich, welche Neuheiten integriert und vor allem alte Probleme behoben hat.

Da die fünfte Version von Pegasus Mail noch einige Zeit braucht, um völlig ausgereift zu sein, entschlossen sich die Entwickler, ein Update für Version Nummer Vier herauszubringen. Dieses soll dafür sorgen, dass Fehler bzw. Bugs behoben werden sollen und die User davon profitieren. Als Erstes wurde ein neue PCONFIG eingefügt. Die Version des Konfigurationstools PCONFIG ist komplett neu. Obwohl die meisten User nie PCONFIG zum Laufen bringen müssen, wurde das Tool erneuert. Da die alte Version langsam aber sicher zu einem Problem wurde, war ein Update Pflichtprogramm.Pegasus Mail v4.71 beinhaltet nun ein neues OpenSSL. Die Version des OpenSSL ist 1.0.1p, somit die aktuellste Version, welche gefunden werden kann. Laut Hersteller wurde sich für diese Version entschieden, nachdem sie ausreichend geprüft wurde. Außerdem wurden Performanceprobleme des SSL behoben. Vor allem während des Sendes von SMTP sollten diese nun selten bis gar nicht mehr auftauchen.

Von den Neuerungen betroffen, ist ebenfalls das Adressbuch. Nun ist es möglich, ganze Adressbücher innerhalb des Programms umzubenennen oder gar zu löschen. Die „Füge die Adresse des Absenders dem Adressbuch hinzu“-Option geht ebenfalls wieder. Zahlreiche andere, kleine Änderungen wurden zusätzlich durchgeführt. Manchmal passierte es mit der alten Version sogar, dass Nachrichten beim Absenden stecken blieben. Dieses Problem wurde nun endgültig mit dem Update behoben.

Neue Versionen von IERenderer und BearHTML wurden eingebaut. Diese Module sorgen dafür, dass HTML-Code in Mailnachrichten dargestellt werden kann. Die neuen Versionen sorgen vor allem dafür, dass Stabilität und Qualität der Module geboten werden kann. Die Rechtschreibprüfung bekam zudem ein paar Verbesserungen verpasst, die dafür sorgen sollen, dass sie besser funktioniert. Jene, die ihn benutzten, dürfte der wesentliche Fehler aufgefallen sein. Wenn die Rechtschreibprüfung benutzt wurde, verschwand der „Nicht senden“-Button. Dies ist nun nicht mehr der Fall.

Spam wird des Weiteren der Kampf angesagt. Das Update enthält die neueste Version von Lukas Gebauers SpamHalter Bayesian. Dieser soll dafür sorgen, dass noch eine bessere Leistung und Verlässlichkeit garantiert werden kann. Auf der Website von Pegasus Mail bzw. Mercury Mail können außerdem alle kleinen Probleme, welche beseitigt wurden, nachgelesen werden. Diese wären zu zahlreich, als dass sie aufgelistet werden könnten.

Pegasus Mail v4.71 für Windows kann auf Mailhilfe.de heruntergeladen werden. Wann und ob eine Version für Apple erscheinen wird, kann jedoch nicht gesagt werden. Auch der Veröffentlichungstermin von Version 5 steht bis dato nicht fest.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “Pegasus Mail v4.71 für Windows

  1. dl99974mhl

    Hallo Gemeinde,

    seit dem Update von Pegasus Mail v4.71 – bestehen Probleme beim Senden aus „Warteschlange“. Die E-Mails werden entweder sehr zeitverzögert oder gar nicht versandt.
    Nach Betätigung des Buttons „Alle Nachrichten aus der Warteschlange senden“ (Symbolleiste) erfolgt der Versand sofort.
    Wer kann helfen?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.