Ruhezeiten; Lassen Sie sich nicht von E-Mails ablenken!

allg. Emailprogramm

Wir haben alle diese Momente; Sie müssen sich konzentrieren und möchten über einen längeren Zeitraum durch nichts abgelenkt werden.

Benachrichtigungen über eingehende E-Mails können eine ziemliche Ablenkung darstellen. Und diese E-Mails, von denen Sie dachten, dass Sie nur kurz und knapp antworten bräuchten, werden zu Aufsätzen oder umfangreichem E-Mail-Verkehr oder bringen Sie einfach nur komplett aus dem Rhythmus.

Sie könnten natürlich Outlook und alle anderen Anwendungen schließen, die Popup Benachrichtigungen und Sounds erzeugen. Aber kennen Sie schon die Funktion Ruhezeiten?

Ruhezeiten sind keine neue Funktion in Windows 10, aber man hat im Vergleich zur Umsetzung in Windows 8 einen völlig anderen Ansatz gewählt.

Sie ist jetzt intuitiv zu verwenden und wir haben tatsächlich festgestellt, dass wir sie häufiger verwenden.

Ruhezeiten in Windows 10

Ruhezeiten in Windows 10 ist grundsätzlich nichts anderes als ein An/Aus-Schalter für die Funktion. Wenn die Funktion aktiviert ist, werden für die im Info-Center integrierten Anwendungen keine Benachrichtigungen angezeigt oder Sounds erzeugt.

All die von Ihnen verpassten Benachrichtigungen werden immer noch im Info-Center gesammelt. Das heißt: Wenn Sie so weit sind und Ruhezeiten deaktivieren, bekommen Sie sofort eine Übersicht über die verpassten Benachrichtigungen angezeigt.

Um Ruhezeiten an- oder abzuschalten:
1. Klicken Sie auf das Info-Center Symbol.
2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Ruhezeiten.

Hinweis: Wenn Sie die Schaltfläche Ruhezeiten nicht sehen, müssten Sie vielleicht zuerst auf Erweitern klicken.

Ruhezeiten in Windows 8

Ruhezeiten in Windows 8 war mit verschiedenen Einstellungen ein bisschen anspruchsvoller. Dafür fehlte aber der schnell zugängliche An-/Aus-Schalter.

Obwohl sie den gleichen Namen trägt, ist die Funktion tatsächlich vollständig anders. Selbst wenn Sie Ruhezeiten in Windows 8 aktiviert haben, werden Sie wieder Benachrichtigungen erhalten, sobald das Betriebssystem merkt, dass Sie am Computer arbeiten.

Um Ruhezeiten an- oder abzuschalten:

1. Öffnen Sie die Charm-Leiste und wählen Sie Einstellungen oder verwenden Sie den Tastaturbefehl Windows-Taste + I.
2. Wählen Sie: PC-Einstellungen ändern
3. Wählen Sie: Suche und Apps
4. Wählen Sie: Benachrichtigungen
5. Abschnitt: Ruhezeiten

Die Funktion, die am meisten der Ruhezeiten-Funktion unter Windows 10 ähnelt, ist, die Benachrichtigungen für einen gewisse Zeit auszublenden.

1. Öffnen Sie das Einstellungen-Fenster (Windows-Taste + I).
2. Klicken Sie auf das Symbol für Benachrichtigungen und wählen Sie eine der folgenden Optionen:

  • Für 1 Stunde ausblenden
  • Für 3 Stunden ausblenden
  • Für 8 Stunden ausblenden

Um die Benachrichtigungen wieder zu aktivieren, klicken Sie einfach erneut auf das Symbol für Benachrichtigungen.

Extra Tipp: Benachrichtigungen bei der Präsentation ausblenden
Windows 10 hat eine andere schöne Funktion, um Benachrichtigungen bei der Präsentation automatisch stummzuschalten. Auf diese Weise müssen Sie nicht die Ruhezeiten-Funktion dafür verwenden.

1. Öffnen Sie die Einstellungs-App (Windows-Taste + I).
2. Wählen Sie:System
3. Wählen Sie: Benachrichtigungen und Aktionen
4. Aktivieren Sie: Benachrichtigungen bei der Präsentation ausblenden

Vergessen Sie nicht, dass Windows auche über eine Anwendung für den Präsentationsmodus verfügt, mit der Sie durch einen Klick einige Einstellungen vorkonfigurieren können, wie zum Beispiel: den Bildschirmschoner deaktivieren, die Soundeinstellungen und den Hintergrund anpassen (um zum Beispiel ein geschäftsbezogenes anstelle Ihres privaten Hintergrundbildes anzuzeigen). Dadurch blenden Sie auch gewisse Benachrichtigungen aus und schalten Sounds stumm, die nicht Teil Ihrer Präsentation sind.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.