„Scan zu E-Mail“ fügt Signaturen in Outlook nicht hinzu

Outlook

Bei unserem Scanner gibt es eine „Scan zur E-Mail“-Anwendung, mit der man Scans direkt an E-Mails anhängen kann. Wenn wir das allerdings machen, erscheint unsere Signatur in der neu erstellen Nachricht nicht. Das gleiche passiert auch, wenn wir die Scans erst auf unserer Festplatte speichern und sie dann über die Rechtsklick-Option „Senden an → E-Mail-Empfänger“

Gibt es darum eine Möglichkeit, wie wir die Scans verschicken können, ohne dabei unsere Signatur zu verlieren?

 

Leider liegt das Problem in einer Beschränkung, welche durch die Art hervorgerufen wird, wie Outlook von der Scanner-Anwendung gestartet wird. Die meisten Anwendungen von Scannern verwenden Simple MAPI, um eine Nachricht zu erstellen. Simple MAPI ermöglicht nicht, dass alle Funktionen geladen oder genutzt werden können, was auch Signaturen beinhaltet. Viele andere Anwendungen verhalten sich auch so, wenn mit ihnen eine E-Mail erstellt werden soll. Ein Beispiel dafür ist die Funktion „Senden an → E-Mail-Empfänger“.

„Scan zu E-Mail“-Button umprogrammieren:

In vielen Fällen gibt es keinerlei Hilfsmittel zur Umgehung dieses Problems, es sei denn, man könnte die Aktionen des Scan-Buttons vordefinieren. So etwas funktioniert beispielsweise beim Canon LiDE 70, bei dem sich die Anwendung bestimmen lässt, mit der gescannt werden soll.
Bei der „Scan zu E-Mail“-Funktion dieses Druckers ist auch bereits als Standard einen Eintrag für Microsoft Outlook angelegt. Wenn man diesen Eintrag allerdings verwendet, wird trotzdem eine neue Nachricht mit dem entsprechenden Scan aber ohne Signatur erstellt. Vermutlich wurde dieser Eintrag erzeugt, indem von Windows die Bezeichnung des Standart-Mailclients abgefragt wurde, bevor dann eine neue E-Mail mit Simple MAPI erzeugt wurde, statt sie direkt an Outlook zu schicken. Da aber die Angabe eigener Anwendungen bei dem besagten Scanner möglich ist, kann man manuell über die „Hinzufügen“-Funktion den Eintrag OUTLOOK.EXE als Anwendung für die Scans hinzufügen.
Dieses manuelle Hinzufügen von OUTLOOK.EXE erzeugt dann einen anderen Eintrag namens „Outlook“. Wählt man diesen Eintrag anschließend aus und scannt mit dem „Scan zu E-Mail“-Button, wird eine E-Mail wie gewünscht aufgebaut – sowohl das gescannte Dokument als auch die eingerichtete Signatur erscheinen in der Nachricht.Hinweis: Die Möglichkeit mit dem Bearbeiten des „Scan zu E-Mail“-Buttons funktioniert leider nicht bei allen Scanner-Typen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.