Send Personally 2.0 – Über das Programm und die Neuerung

Outlook

Individuelle E-Mails an verschiedene Empfänger – das Add-On „Send Personally“ von Mapi Lab hilft dabei, die gleiche E-Mail an mehrere Empfänger zu verschicken, ohne dass die Nachricht nach einem Massenbrief ausschaut. Die Software, die mittlerweile in der Version 2.0 verfügbar ist, funktioniert für die Outlook-Versionen 2013, 2010, 2007 und 2003.

Über die Software:

send-personally

„Send Personally“ stellt den Benutzern ein Formular zur Verfügung, in das sie ihre gewünschten E-Mail-Text inklusive Anrede schreiben können. Zusätzlich ermöglicht es die Angabe der Empfänger, an die die E-Mail hinterher geschickt werden soll. Wenn man nun die Nachricht abschickt, dann ändert das Add-On die E-Mail so ab, dass jeder Empfänger die gleiche Nachricht mit einer individuellen Anrede enthält. Darüber hinaus werden die Adressen aller anderen Empfänger ausgeblendet, wodurch man nicht erkennen kann, dass es sich bei einer E-Mail um eine Massenmail handelt.

Neuerung der Version 2.0:

Das Update von „Send Personally“ ermöglicht neben dem Verfassen und Verschicken der individuellen Massenbriefe nun auch das Einfügen und Versenden von eigenen HTML Code-Zeilen. Normalerweise ist es nur möglich, HTML mit den von Outlook angebotenen Makros zu erstellen und einem Style anzupassen, den das Mail-Programm auch versteht. Wenn man dagegen Code mit eigenen Makros schreibt und in eine E-Mail einfügt, erkennt Outlook die Codierung nicht an und versucht sie stattdessen zu konvertieren, wodurch der HTML Code allerdings falsch wiedergegeben werden kann. „Send Personally“ umgeht diese Überprüfungsfunktion von Outlook und stellt den vom Verfasser eingefügten HTML Code quasi als „blinden Fleck“ dar, der von dem Mail-Programm nicht beachtet wird. Auf diese Weise können E-Mails mit dem persönlichen HTML Code verschickt werden, ohne dass Outlook Fehlermeldungen ausgibt oder den Code formatiert.
Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.