T-Online hat die E-Mail-Abruf-Adressen geändert.

allg. Emailprogramm

Eine E-Mail kann wenn Sie nicht verschlüsselt versendet wird sehr leicht mitgelesen werden.

Das ist nun auch der Telekom aufgefallen und will diesen Umstand ändern. Ab dem 31. März können die E-Mails nur noch verschlüsselt über T-Online Server versendet und abgerufen werden.
Das betrifft aber nur die Anwender, die Ihre Nachrichten über ein E-Mailprogramm verwalten.

Wenn Sie Ihre Nachrichten über einen Browser das E-Mail-Center wie den  Firefox, Internet Explorer oder Google Chrome verwalten, brauchen Sie nicht weiter zu tun.

Wenn Sie bei T-Online schon lange ein E-Mailkonto haben, ist es gut möglich das Ihre Zugangs zu den Mailservern veraltet sind.

Die korrekte Serveradresse lautet „securepop.t-online.de“ für das abholen der E-Mails über POP3. Wenn Sie ein IMAP E-Mailkonto haben müssen Sie die folgende Adresse  „secureimap.t-online.de“ verwenden.

Für das versenden verwenden Sie bitte nur noch diese Adresse „securesmtp.t-online.de„.

Ab dem 31.03.2014 ist dann für alle anderen Zugänge Schluss. Wir empfehlen Ihnen die Umstellung bereits heute durchzuführen, damit Sie alles schon mal alles im Vorfeld testen können.

 

Viele Freemail Anbieter haben bereits umgestellt…

Anleitungen:

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Kommentar zu “T-Online hat die E-Mail-Abruf-Adressen geändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.