Vor dem Senden einer Nachricht immer auffordern, den Absender-Account direkt auszuwählen

Outlook

Ich habe viele verschiedene Konten im Outlook konfiguriert. Wenn ich eine neue Nachricht erstelle, neige ich oft dazu, zu vergessen, dass ich meinen Account wechsle und es endet damit, dass ich die Nachricht vom falschen Konto aus versende.

Ist es möglich, dass ich dazu gezwungen werde, ein Konto auszuwählen, bevor ich eine Mail versende?

In Outlook 2010 und Outlook 2013 gibt es eine natürliche Möglichkeit, Sie zu zwingen, ein Konto zu wählen, wenn Sie eine neue Nachricht versenden. Wie auch immer, diese Option muss in der Registrierung gesetzt werden
-Platzhalter Bild Absender-Konto auswählen-

Für frühere Outlook-Versionen gibt es verschiedene provisorische Lösungen und Add-ins, um dies zu erreichen. Diese Methoden funktionieren auch für Antworten und Weiterleiten in allen Outlook-Versionen.

 

Kontenauswahl in Outlook 2010 und Outlook 2013 erzwingen

Standardmäßig werden Outlook 2010 und Outlook 2013 das versendende Konto automatisch auswählen, basierend auf dem aktuell ausgewählten Ordner.

Wenn Sie beispielsweise in einem Ordner sind, der zum Konto Ihres zweiten Accounts gehört, wird eine neue Nachricht automatisch von der Adresse des zweiten Accounts aus erstellt.

Damit Outlook Sie direkt zur Wahl eines Kontos auffordert, wenn Sie eine neue Nachricht versenden, müssen Sie die forceaccountselection in der Registry setzen:

Schlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\office\<version>\outlook\options
Name des Wertes: forceaccountselection
Typ des Wertes: REG_DWORD
Wert: 1

Nachdem dieser Pfad in Ihrer Registrierung wahrscheinlich noch nicht existiert, werden Sie ihn zunächst erstellen müssen.

Mit einer Optimierung der Registrierung können Sie Outlook 2010 und Outlook 2013 so einstellen, dass es Sie vor dem Versenden einen Account wählen lässt

Anmerkung: Diese Einstellung erscheint nur bei neuen Nachrichten, nicht bei Antworten und Weiterleitungen. Diese werden immer den gleichen Account nutzen, mit dem Sie die Originalnachricht empfangen haben. Die unten genannten provisorischen Lösungen können also für Antworten und Weiterleitungen verwendet werden.

Extratipp: Sie können Tastaturkürzel verwenden, um Ihr Absenderkonto schnell auszuwählen, ohne die Maus zu benutzen.

 

Provisorische Lösungen für ältere Outlook-Versionen

 

Wenn Sie eine frühere Version von Outlook verwenden, dann wird der oben genannte Registry Schlüssel nicht funktionieren. Um Sie dennoch davor zu bewahren, die Mail versehentlich mit dem falschen Account zu versenden, können Sie auch eine der folgenden provisorischen Lösungen verwenden.

Die Add-in Lösungen ermöglichen Ihnen auch eine größere Flexibilität. Mit manchen können Sie das ebenso für Antworten und Weiterleitungen einstellen oder vordefinieren, für welche Empfängeradressen welches Konto genutzt werden soll.

– Fügen Sie ein „Dummy-Konto“ mit einer falschen SMTP Server Adresse hinzu.
Wenn Sie manuell einen POP3 Account mit den falschen Servereinstellungen hinzufügen und diesen als Ihr Standardkonto einstellen, werden Sie einen Sende-/Empfangsfehlermeldung erhalten, wenn Sie vergessen, das Konto zu ändern. Dies wird aber nicht bei Antworten und Weiterleitungen funktionieren. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie das Konto so konfigurieren, dass es nichts empfängt, sonst bekommen Sie Fehlermeldungen, wenn Sie neue Mails checken.

– Outlook so konfigurieren, dass es Nachrichten nicht direkt versendet.
Wenn Sie oft in dem Moment, in dem Sie den „Senden“-Button betätigen, bemerken, dass Sie etwas vergessen haben, dann könnte es Ihnen bereits helfen, Outlook so einzustellen, dass es die Nachrichten nicht sofort versendet. Dafür gibt es verschiedene Lösungen, die in diesem Quick Tipp angezeigt werden: Mails nicht direkt versenden

– Benutzen eines VBA Makros (Visual Basic for Applications Makro)
Sie könnten ein VBA Makro verwenden, das Sie immer ein Versenderkonto wählen lässt, egal ob es sich um eine neue Nachricht, eine Antwort oder eine Weiterleitung handelt. Sie werden ein Beispiel hier und hier finden. Sie sollten auch die Kommentare dieser Artikel für zusätzliche Beispiele einsehen.

– Benutzen eines Add-ins zum Versenden.
Es gibt verschiedene Add-ins, die automatisch den richtigen Account auswählen, basierend auf dem Ordner, in dem Sie sind oder die so konfiguriert werden können, dass sie Sie immer dazu auffordern, den falschen Account zu wählen.
Manche Add-ins, die dies können, sind:
* MAPILab Toolbox (Message AutoFill) von MAPILab
* SAM von VBOffice
Weitere Add-ins können Sie unter Add-ins zum Managen vom E-Mail-Versand einsehen.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.