Der Nachrichteneditor

WikMail

Mit dem Nachrichteneditor kann man neue Nachrichten senden und/ oder auf erhaltene Nachrichten antworten. Der Editor ist vollkommen HTML- und WYSIWYG- (What You See Is What You Get) kompatibel. Deshalb werden die Empfänger die Nachricht, die Sie ihnen senden, im idealen Format erhalten, sodass sie von jedem E-Mail- Programm, das HTML unterstützt (wie es alle gängigen E-Mail-Programme tun) lesbar sind. Es ist nichts in Ihrer E-Mail enthalten, das nur WikMail spezifisch ist, sondern alle E-Mails, die sie senden, entsprechen den allgemeinen Standards.

WikMail hat einige interessante Features zu bieten. Beispielsweise ist es möglich, die Nachricht als einzelne Bilddatei zu senden oder eine Bilddatei als Anhang einer Nachricht zu übermitteln. Diese Features werden Sie zu schätzen wissen, wenn Sie Ihre Nachricht mit einer ungewöhnlichen Schriftart versenden wollen. Wenn Sie ein solches Feature benutzen, können Sie sicher sein, dass der Empfänger Ihrer Nachricht diese genauso so erhält, wie Sie sie gestaltet haben.

 
 Das E-Mail-Konto
 

Wenn der Nachrichteneditor geöffnet ist, haben Sie automatisch Ihr Standard-E-Mail-Konto, das Sie in den Programmeinstellungen eingerichtet haben, gewählt. Handelt es sich um eine Antwort auf eine E-Mail, so wird das E-Mail-Konto mit dem Sie die Mail erhalten, beziehungsweise abgerufen haben benutzt.

Falls Sie mehrere E-Mail-Konten eingerichtet haben, können Sie ein anderes Konto wählen, indem Sie das Drop-Down-Menü links oben verwenden.

 
 Die Empfänger
 


Unter dem E-Mail-Konto finden Sie die Felder für die E-Mail-Adressen der Empfänger. Diese E-Mail-Adressen müssen in einer korrekten und standardisierten Schreibweise eingegeben werden. Wenn Sie den Namen des Empfängers hinzufügen wollen, so muss die E-Mail-Adresse von den Zeichen < und > eingeschlossen sein.

Zum Beispiel:
„Axel Mustermann“ < axelmu@email.com >

Falls Sie mehrere E-Mail-Adressen einschließen wollen, muss jede E-Mail-Adresse von der anderen durch ein Komma getrennt werden.

Zum Beispiel:
„Axel Mustermann“ < axelmu@email.com >,“Christine Westerfrau“ < christinewe@email.com >

Es gibt insgesamt drei Felder für die Angaben, die die Empfänger betreffen:
a) An:
Wenn Sie nur dieses Feld benutzen, wird die Nachricht an einen einzelnen Empfänger gesendet. Falls Sie die Nachricht an mehrere Empfänger senden wollen, tragen Sie dort denjenigen ein, der der Erste auf der Empfängerliste ist.
b) CC:
CC steht für Carbon Copy (Durchschlag). In diesem Feld können mehrere E-Mail-Adressen angegeben werden. Wenn dieses Feld benutzt wird, werden alle Empfänger sehen, an wen diese Nachricht noch gesendet wurde.
c) BCC:
BBC steht für Blind Carbon Copy (blinde Kopie). In diesem Feld können sie mehrere E-Mail- Adressen angeben.

Beachten Sie: Um Platz zu sparen, ist dieses Feld in der Normalansicht nicht sichtbar. Rechts neben dem Drop-Down-Menü für die Wahl des E-Mail-Kontos befindet sich der Button „Zeige BBC.“ Wenn sie diesen Button anklicken, wird das BBC-Feld angezeigt.

Durch das Verwenden des BBC-Feldes, wird Ihre Nachricht an alle Empfänger einer Liste gesendet, ohne dass einer von ihnen sehen kann, wer die anderen Empfänger dieser Nachricht sind.

Jedes dieser drei erwähnten Felder öffnet automatisch das Adressbuch, wenn Sie das Label am Anfang eines Feldes anklicken. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, ihre Empfänger direkt aus dem Adressbuch zu wählen, indem Sie den Button “Adressbuch“, rechts der drei Adressfelder, anklicken.

 

 
 Das Briefpapier
 
Durch das Verwenden eines Briefpapiers, können sie sehr stylische Nachrichten versenden. Die Übersicht über das Briefpapier befindet sich auf der linken Seite des Nachrichteneditors unter der Überschrift „Postkarten.“ Die Darstellung der Kategorien entspricht einem Explorer mit mehreren Ordnern. Jede Kategorie lässt sich erweitern oder reduzieren.

– Wenn Sie ein Plus vor dem Namen einer Kategorie sehen, wird sich durch das Klicken auf dieses Zeichen
die Kategorie erweitern.

– Sehen Sie ein Minus vor einem Namen, so können Sie, indem Sie das Zeichen anklicken die Kategorie
reduzieren und erhalten dadurch mehr Platz für die Anzeige.

Wenn Sie Ihren Mauszeiger über den Namen eines Briefpapiers bewegen, erscheint eine Thumbnail-Ansicht des Motivs.

Um ein bereits eingefügtes Briefpapier wieder zu entfernen, klicken sie einfach auf den Button „Keine Postkarte“, oberhalb der Übersicht.

 

 
Der Nachrichteneditor
 
Über dem Texteingabefeld des Nachrichteneditors, haben Sie zwei schmale Toolbars mit Buttons für die Textformatierung und das Einfügen spezieller Add-ons.

Unterhalb des Nachrichteneditors haben Sie verschiedene Registerkarten, beziehungsweise Tabs, über die Sie Zugang zu zusätzlichen Bearbeitungsfeatures erhalten, wie „Anlagen“, „Bildarchiv“, „Audiodateien“, „Quellcode“ usw.


Die Smilies:

Um Ihrer Nachricht Smilies hinzuzufügen, klicken sie einfach das Drop-Down-Objekt „Smilies“ an, wählen Sie ein Smily aus und klicken Sie darauf. So wird das Smily automatisch in Ihre Nachricht eingefügt.
In der unregistrierten Version gibt es nur drei Seiten mit Smilies. Doch in der registrierten Version ist die Anzahl der Smily-Seiten nicht limitiert. Um zwischen den Seiten zu wechseln, kann man durch einen Klick auf die entsprechenden Button vor und zurück schalten.



Der Notizklebezettel:

Der Notizklebezettel ist ein schönes Feature, mit dem Sie Ihren Text kommentieren und/ oder einige Anmerkungen den Textstellen, die für Sie von besonderem Interesse sind, hinzufügen können.

Sie finden das Feature unter dem kleinen Drop-Down-Objekt „Anmerkung einfügen“, auf dem ein Notizblock dargestellt ist. Wenn Sie diesen Button anklicken, wird eine Farbpalette angezeigt. Wählen Sie Ihre Farbe und klicken Sie dann auf den Textkörper ihrer Nachricht. Den Text innerhalb des Notizklebezettels können Sie in der gleichen Weise formatieren, wie den Text Ihrer Nachricht. Wenn Sie wollen, können Sie auch Bilder und Smilies hinzufügen.

Der Klebezettel ist in den Standardeinstellungen schwebend. Das bedeutet, von dort aus, wo der Notizklebezettel ursprünglich an der Nachricht klebt, kann man ihn rings um den E-Mail-Text überall hin bewegen. Falls Sie das tun wollen, klicken sie an den Rand des Notizklebezettels und ziehen ihn.

Wenn Sie bei der Farbwahl des Notizklebezettels auf den Button „Andere Farben und Styles“ klicken, können Sie Ihren Notizklebezettel formatieren, indem Sie verschiedene Styles benutzen und ihn schwebend, oder an einem festen Platz des Textes stehend, einstellen (wie ein Bild).


Der Marker:

Mit dem Marker kann man dem Text eine Hintergrundfarbe geben. Es ist dasselbe, wie eine Hintergrundfarbe für einen ausgewählten Text zu bestimmen, nur dass es leichter geht.


Die Stempel:

Sie können Ihrem Text „Stempel“ hinzufügen. Dazu öffnet sich ein Fenster mit einer Übersicht der verschiedenen Stempel auf der linken Seite. Wählen Sie einen Stempel und klicken Sie auf den Button „Einfügen.“

In den Standardeinstellungen sind die Stempel schwimmend. Wie den schwebenden Notizklebezettel, können Sie sie über die gesamte Nachricht bewegen. Wenn Sie Ihren Stempel wie ein Bild starr an einem bestimmten Platz einfügen wollen, löschen sie den Hacken aus dem Kästchen „Schwimmen.“

Stempeltransparenz: Sie können Ihren Stempel komplett undurchsichtig lassen, oder transparent einstellen, um nicht Teile des Textes völlig zu verdecken.


Sprachaufzeichnungen:

Sie können gesprochene Nachrichten aufzeichnen und ihrer E-Mail hinzufügen.

WikMail besitzt einen speziellen Sprachaufzeichner, der besonders kleine Wav-Dateien mit einer guten Tonqualität ausgibt.

Klicken Sie, nachdem Sie Ihre Nachricht aufgezeichnet haben, auf den Button „Zur Nachricht hinzufügen“. Dann wird ein anklickbares Symbol mit einem Link zur Sprachaufzeichnung in Ihre Nachricht eingefügt.


-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.