E-Mail-Anhänge: PDFs weiterverarbeiten

Tipp

Manchmal kommt es vor, dass man per E-Mail PDF-Dateien bekommt – allerdings mit eingeschränkten Rechten. Konkret: Man kann diese Dateien zwar öffnen, oft aber nicht ausdrucken oder ganz schlicht den Text aus der PDF-Datei kopieren – eine nervige Angelegenheit, wenn man mit den Dateien noch weiterarbeiten möchte.

Aber diese Rechteeinschränkung lässt sich umgehen. Dazu benötigt man zwei Programme, die auf den Projektseiten zum Herunterladen bereitstehen: Ghostscript  und Ghostview.

Nachdem man Ghostscript und erst danach Ghostview installiert hat, trennt man die betreffende PDF-Datei von der E-Mail ab und speichert sie auf beispielsweise auf dem Desktop. Das Programm findet man unter "Start" >> "Programme" >> "Ghostgum" >> "Ghostview". Oder noch kürzer: Man öffnet die PDF-Datei gleich per Rechtsklick auf den E-Mail-Anhang mit Ghostview. Hat man die Datei einmal mit Ghostview geöffnet, ist das PDF einfach über "Datei" >> "Konvertieren" (oder schneller: Shift+f) zu konvertieren. Die Voreinstellung mit "pdfwrite" ist erst einmal in Ordnung. Danach klickt man auf "OK", dann wird man noch nach dem Namen für die neue Datei und nach ihrem Speicherort gefragt. Abschließend bestätigt man wieder über "Speichern" – und siehe da: Nach dem nächsten Öffnen des neu erstellten Dokuments mit dem PDF-Reader der Wahl sind die Rechteeinschränkungen verlorengegangen.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.