Hotmail goes POP3

Windows Live Mail

Wie den meisten Nutzern des E-Mail-Dienstes Hotmail bekannt sein duerfte, wird die Nutzung dieses Dienstes innerhalb eines E-Mail-Programmes mittels des HTTP-Protokoll WebDAV abgewickelt. Jetzt erlaubt Microsoft die Verwendung der Protokole POP3 (Post Office Protocol Version 3) und SMTP (Simple Mail Transport Protocol). Das Ganze offensichtlich sogar kostenfrei.

Wie ich durch einen Blog von Microsoft erfuhr, oeffnet Microsoft kostenfrei die vorgenannten Protokolle fuer die Nutzung mittels PDA.

Was per PDA (Persoenlicher Digitaler Assistent) moeglich ist, muesste eigentlich auch mit einem E-Mail-Programm moeglich sein, dachte ich mir. Also versuchte ich, einen uralten Hotmail-Account als POP3-Account in meinem E-Mail-Programm einzurichten. Es klappte auf Anhieb.

Die zu verwendenden Konfigurations-Daten sind folgende:

Posteingang: pop3.live.com (Port 995 (SSL))
Postausgang: smtp.live.com (Port 25 (SSL))
Benutzername: Die volle Hotmail-E-Mail-Adresse (Mit einer live.de-Adresse muesste es genauso funktionieren)
Passwort: Das schon bisher genutzte Passwort.

Es wirt SMTP-Auth verwendet. Das heisst, vor dem Versenden muss man sich beim SMTP-Server genauso anmelden wie beim Abruf.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

2 Kommentare zu “Hotmail goes POP3

    1. sontag96

      Am 29.01.2009 war im englisch-sprachigen Blog von Windows Live zu lesen, dass das POP3- und das SMTP-Protokoll mit Office Outlook, Windows Live Mail und Mozilla Thunderbird (Diese Programme wurden beispielhaft benannt), aber nicht mit dem Programm Microsoft Outlook Express nutzbar seien. Dieses Programm wurde ausdruecklich ausgeschlossen.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.