Thunderbird 3: Programmeinstellungen für Yahoo.de (Pop3)

Grundlagen

Bevor man anfängt, sein E-Mail-Programm zu konfigurieren, muss man zuerst den Pop3-Zugriff für den Freemal-Dienst von Yahoo freischalten. Dazu navigiert man zunächst zum Beispiel nach http://de.yahoo.com/ und logt sich in sein Konto ein. Danach navigiert man über die „Optionen“ (oben rechts) zu „Mail-Optionen„, dann klickt man auf der linken Seitenleiste auf „Pop und Weiterleiten„. Diesen Schritt abschließend, setzt man auf der nächsten Seite die Optionen, wie das folgende Bild zeigt:

yahoo_Pop_Zugriff.jpg
Bild: Yahoo-Pop-Zugriff.jpg

In  Thunderbird 3 müssen Sie zunächst zur Hauptansicht navigieren. Dort klicken Sie auf „Ein neues Konto erstellen„.

TB_Yahoo_Hauptansicht.jpg
Bild: TB-Yahoo-Hauptansicht.jpg

Im nächsten Schritt geben Sie hier Ihre vollständige E-Mail-Adresse sowie Ihr Passwort ein. Dann tragen Sie in das untere Feld Ihren Vor- und Nachnamen ein, und zwar genauso, wie er später in der E-Mail-Korrespondenz angezeigt werden soll:

TB_Yahoo_Kontaktdaten.jpg
Bild: TB-Yahoo-Kontaktdaten.jpg

Danach klicken Sie auf „Weiter„. Nun beginnt die automatische Einrichtungsroutine für Ihr Konto in Thunderbird 3. Bei allen größeren E-Mail-Anbietern führt dies auch zum Erfolg.

TB_Yahoo_Routine.jpg
Bild: TB-Yahoo-Routine.jpg

Sollte das automatische Einrichten fehlschlagen, muss das Konto manuell konfiguriert werden. Dazu klickt man auf den Button „Benutzerdefinierte Einstellungen“ und erstellt nun die Einstellungen für ein Pop3-Konto bei Yahoo.de. Zuerst für den Empfang von E-Mails:

TB_Yahoo_Pop3.jpg
BiLD: TB-Yahoo-Pop3.jpg

Nachdem man die Einstellungen über den Button „OK“ bestätigt hat, klickt man auf der linken Seite auf „Postausgangs-Server (SMTP)„. Ein weiteres Dialogfenster öffnet sich. Hier markiert man das betreffende Konto, klickt dann auf auf der rechten Seite auf „Bearbeiten“ und nimmt die entsprechenden Einstellungen für den SMTP-Server vor – genauso wie das folgende Bild zeigt:

TB_Yahoo_SMTP.jpg
BILD: TB-Yahoo-SMTP.jpg

Abschließend bestätigt man über den Button „OK„.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.