Thunderbird mit neuer Adressbuchgeneration

Thunderbird

Die erste Version der Thunderbird Contacts ist von den Mozilla Labs veröffentlich worden. Es handelt sich um eine Erweiterung, die auf den Firefox Contacts basiert, und das Adressbuch vom E-Mail Client erneuert.

Mit der Contacts Erweiterung wird es erlaubt, dass auch Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken oder anderen E-Mail-Diensten importiert werden. Es können sogar die nativen Adressbücher aus Mac OS X in die Contacts einbezogen werden. Contact versucht dabei die Daten, die im Web gesammelt werden, zusammenzuführen und zu einem Kontakt zu bündeln. Klickt man auf eine Adresse eines Absenders in eingehenden Nachrichten, ist es möglich, eine Seite dieses Kontaktes zu öffnen. Contact füllt diese Seite dann automatisch mit den gefundenen Informationen. Voraussetzung aber ist, dass ein Zugang für diese Seiten eingerichtet wurde.
Für die Installation von Thunderbird Contacts muss wie folgt vorgegangen werden:
Aus dem Tool-Menü muss man Contacts öffnen und dann mit dem Importieren der Quellen, aus denen die Informationen gesammelt werden sollen, beginnen. Sind die Kontakte gebündelt, hat man eine neue Ansicht der Personen.
Bei der Verwendung von Thunderbird Contact darf aber nicht vergessen werden, dass es sich in einer experimentellen Entwicklungsphase befindet und noch nicht vollkommen ausgereift ist.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.