Ungelesene Spam-Mails von Gmail als gelesen markieren

Tipp

Wenn Sie ein Gmail- Nutzer sind, haben Sie vielleicht schon Erfahrung mit den vielen ungelesenen und nervenden Spammails im Spam-Ordner gemacht. Es ist sogar noch schlimmer, wenn Sie einen IMAP- Klienten zum Lesen Ihrer E- Mails nutzen und wenn Sie versuchen einen Suchordner für ungelesene Mails zu verwenden, was Ihnen dann doch nichts weiter als Spam bringt.



Was wir tun werden, ist Gmails Filtermöglichkeiten zu nutzen, um einen Filter zu generieren, der automatisch Spam-Mails als gelesen markiert, um dem wahllosen Erscheinen der ungelesenen Spammails vorzubeugen.


BILD 1

Diese Methode sollte sowohl für Gmail als auch für jedweden Emailprogramm mit IMAP Unterstützung, den Sie nutzen, funktionieren. (Anmerkung: Das funktioniert aber nur, wenn Sie die neue Gmail- Benutzeroberfläche installiert haben.)

Automatisch Spam als gelesen markieren

Öffnen Sie Gmail und klicken Sie die Schaltfläche "Neuen Filter erstellen". Im Feld "Mit den Wörtern" geben Sie "in:spam" ein (Ohne Anführungszeichen), wie Sie im Bild unten sehen können. Sie können auf "Testsuche" klicken, um sich zu vergewissern, dass der Klient nur Spammails zeigt.


BILD 2

Nun klicken Sie auf "Nächster Schritt" und ignorieren die Fehlermeldung (mit OK), die Sie erhalten. Wählen sie in der Checkbox "Als gelesen markieren", worauf Sie dann auf "Filter erstellen" klicken. Sie können auch die ganzen Spammails mit diesem Filter löschen, was wir Ihnen aber nicht empfehlen.


BILD 3

Nun wird jede Spammail automatisch als gelesen markiert. (Natürlich haben Sie beabsichtigt den gegenwärtigen Spam zu löschen)
Das Beste daran ist, dass Sie sich nicht mehr mit der Menge an ungelesenen Mails in Ihrem IMAP- Klienten beschäftigen müssen.
Warum allerdings die Spam Nachrichten nicht gleich gelöscht werden, ist nicht ganz klar.



-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.