Kostenlose E-Mail-Apps fürs Smartphone

allg. Emailprogramm

Laut dem Bundesverband für Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. beläuft sich die Anzahl der Smartphone-Nutzer in Deutschland bereits auf 58 Millionen (Stand 2020). Mit dem Fortschreiten der Digitalisierung kommen jedes Jahr mehr Anwender sämtlicher Altersgruppen hinzu. Welche E-Mail-Apps für Ihren eigenen intelligenten „Taschencomputer“ verfügbar sind, steht hier.

Eine Fülle von Angeboten

Unbestritten gibt es heutzutage eine passende App für fast jedes Bedürfnis und jeden Lebensbereich. Egal, ob Sie Ihre strategischen Fähigkeiten für Spiele wie Poker stärken möchten, oder ob Sie in den eigenen vier Wänden Gitarre lernen oder Yoga praktizieren wollen – die Chancen stehen hoch, dass gleich mehrere nützliche Apps für Android- und iOS-Geräte zur Auswahl stehen. Eine der wichtigsten Apps, die man jedoch haben kann, ist eine gute E-Mail-App, mit der elektronische Nachrichten von unterwegs aus überprüft und geschrieben werden können. Aber welche kostenlosen Angebote lohnen sich hier besonders?

 

BlueMail

Wenn es nach allgemeinen Bewertungen geht, sticht die BlueMail-App sehr positiv heraus. Unter anderem liegt das an einer intuitiven Nutzeroberfläche, mit der selbst Anfänger gut klarkommen. Zahlreiche Funktionen wie der augenschonende Nachtmodus und praktische Filter ermöglichen außerdem eine individualisierte Handhabung. So können Sie sich zum Beispiel nur die E-Mails eines bestimmten Adressbuch-Kontakts anzeigen lassen. Die App eignet sich außerdem für alle, die mehrere Posteingänge gleichzeitig verwalten müssen. Das Beste: Diese Posteingänge können von unterschiedlichen Anbietern stammen, sodass Sie sämtliche Inboxen immer im Blick behalten.

 

 

FairEmail

Es gibt fair gehandelte Lebensmittel, faire Bankkonten und fair hergestellte Smartphones. Warum also nicht auch eine faire E-Mail-App? FairEmail gehört zu den OpenSource-Apps und ist frei von Werbung und störenden Tracking-Ads. Genau wie die BlueMail-App ist auch FairEmail minimalistisch gehalten und einfach in der Handhabung. Obwohl der Download der FairEmail-App kostenlos ist, können Sie mit einer Spende den Funktionsumfang erweitern und so Features wie unterschiedliche Farbcodes, das zeitversetzte Senden oder die S/MIME-Verschlüsselung nutzen. Letztere Funktion ist eine gute Idee, wenn Sie großen Wert auf Sicherheit und Datenschutz legen.

 

Gmail

Gmail als App für Android- und iOs-Smartphones zählt zu den Klassikern unter den E-Mail-Apps. Nutzer, die sich ein neues Android-Gerät anschaffen, finden die Gmail-App gleich vorinstalliert auf ihrem Gerät. Wenn Sie Googlemail bereits auf Ihrem Desktop verwenden, müssen Sie sich gar nicht erst an ein neues Layout gewöhnen. Ein besonders praktisches Feature ist hier die Google-Integration, mit der Sie alle Ihre Kontakte und Kalender miteinander verbinden können. Natürlich gibt es auch für alle anderen gängigen Desktop-Freemail-Anbieter wie zum Beispiel GMX, Arcor oder Freenet die zugehörige App, die Sie sich auf Ihr Smartphone herunterladen können.

 

MyMail

Egal, welches E-Mail-Programm Sie nutzen, mit MyMail haben Sie die Möglichkeit, Ihre E-Mails sicher auf Ihrem Mobilgerät aufzubewahren. Das heißt, dass Sie Ihre Konten bei Anbietern wie Gmail, Outlook oder iCloud ohne großen Aufwand in Ihrer MyMail-App vorliegen haben. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv und farbenfroh und eignet sich auch für Smartphone-Anfänger. Push-Nachrichten können Sie außerdem individuell anpassen, sodass Sie nur von den wichtigsten Kontakten eine Erinnerung erhalten. Das Schreiben von E-Mails wird außerdem durch viele hilfreiche Funktionen wie die automatische Anregung von oft verwendeten Adressaten erleichtert.

 

ProtonMail

Steht die Datensicherheit an erster Stelle, wenn es um die Nutzung von E-Mail-Apps geht, dann ist ProtonMail gegebenenfalls die Lösung für Sie. Die sichere App wurde in der Schweiz entwickelt und bietet maximalen Schutz Ihrer Privatsphäre durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. In der Praxis bedeutet dies, dass Ihre empfangenen Mails nicht nur verschlüsselt gespeichert werden, sondern auch, dass nur der designierte Empfänger, die von Ihnen versendeten Mails lesen kann. Selbst die Server befinden sich in der Schweiz, wo es äußerst strenge Datenschutzgesetze gibt. Neben einer kostenlosen Variante gibt es auch eine Premium-Version, die Ihnen zusätzliche Features bietet.

 

AquaMail

Wenn Sie sich durch Apple-Geräte bereits an die Steuerung von iOS-Oberflächen gewöhnt haben, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie auch mit der kostenlosen AquaMail-App gut klarkommen. Anhand von verschiedenen Wischgesten, die Sie auch selber definieren können, lassen sich blitzschnell E-Mails lesen oder archivieren. Zu beachten ist jedoch, dass dieser Anbieter bei seiner Gratis-Version nur ein Konto zulässt. Mit einem Upgrade auf Premium lässt sich die Anzahl der erlaubten Konten jedoch erhöhen. Dann entfallen auch die zum Teil lästigen Werbeeinblendungen.

 

Natürlich gibt es noch viele weitere kostenlose E-Mail-Apps. In diesem Artikel haben wir nur die bekanntesten vorgestellt, denen Sie auf der Ihrer Suche in gängigen App-Stores auf Anhieb begegnen werden.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.