Outlook Express 5.0

Es ist wohl eins der bekanntesten und meist genutzten Standardprogramme,
aber wer kennt sich wirklich ausreichend damit aus

Es ist wohl eins der bekanntesten und meist genutzten Standardprogramme,
aber wer kennt sich wirklich ausreichend damit aus? Wohl kaum einer, denn
Outlook ist sehr umfassend und komplex gestaltet und benötigt daher ein wenig
Hintergrundwissen.

Dieses Basiswissen versuche ich Euch jetzt mal zu vermitteln und meine persönlichen
Eindrücke Ausdruck zu verleihen.

Vorraussetzungen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Vorraussetzungen für die Arbeit mit der Software sind eigentlich logisch und
trivial werde sie aber vollständigkeitshalber dennoch noch mal erwähnen.

Man sollte natürlich Outlook installiert haben, sonst kann man leider nicht
in Genuss kommen dieses Programm zu benutzen. Zudem sollte man über einen
bei einem Provider fertig eingerichteten Emailaccount verfügen, sowie über
dessen Servernamen bescheid wissen.

Es wird sowohl der SMTP Servername, sowie der POP3 Servernamen benötigt, der
wie folgt aussehen kann. Viele kennen WEB.de und da lauten diese Namen z.B.
pop3.web.de für eingehende Emails und für ausgehende lautet der Name smtp.web.de.
Die Provider versuchen in der Regel diese Vereinfachung der Namen beizubehalten,
um es dem User so einfach wie möglich zu machen. Wer jetzt wissen sollte wie
die Servernamen für andere Anbieter sind, kann sich normalerweise bei den
Providern in dem Menüpunkt Optionen oder Hilfe erkündigen.

Aber alles dieses Wissen nutzt einem natürlich nicht, wenn man über keinen
Internetzugang verfügt oder unter Gedächtnisverlust leidet und seinen eigenen
Namen nicht weiß. Kleiner Tipp an dieser Stelle, sofern Ihr einen Personalausweis
besitzt schaut doch mal drauf oder kramt Eure Geburtsurkunde aus 😉

Erste Benutzung sofern alle Vorraussetzungen erfüllt sind
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Startet man nun Outlook Express 5.0 zum ersten Mal, wenn man es denn gefunden
hat, bekommt man einen netten Assistenten an die Seite gestellt, der wie immer
einem bei den Grundeinstellungen behilflich sein soll.

Die erste Information die der Assistent von einem benötigt ist der Vor- und
Nachname, den man aber nicht wahrheitsgemäß eintragen muss, sofern man Anonym
agieren will.

Die nächste aber wichtigere Information ist die schon vorhandene Emailadresse,
die korrekt sein sollte beispielsweise mustermann@gmx.de
Als nächstes werden die oben schon erwähnten Servernamen benötigt. Wenn man
diese dann eingetragen hat, fehlt nur der für den Emailaccount nötigen Benutzernamen
und das Passwort. Auch dieses sollte man natürlich noch wissen sonst hilft
alles nichts.

Hat man all diese Angaben gemacht, kann man schon loslegen. Die Sonderfunktionen
werde ich separat behandeln.

OS ? Kompatibilität
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Da Outlook Express 5.0 ein Microsoft Produkt ist braucht man sich über die
OS- Kompatibilität wohl keine Gedanken machen, denn wenn das Programm nicht
laufen sollte hat man ein bisschen zu viel in der Registry rumgefummelt oder
ist einfach nur unfähig *g*

Bedienung der Software
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Da Microsoft Outlook Express 5.0 in eine Baustruktur gegliedert ist und man
per Drag & Drop alle wichtigen Aufgaben bearbeiten kann, fällt der Umgang
mit der Software sehr einfach und ist auch nicht gewöhnungsbedürftig, denn
diese Art der Bedienung sollte jedem aus dem Microsoft Explorer bekannt sein.

Es können neben den Standard Ordnern wie Postein- Ausgang, gelöschte und gesendet
Objekte auch neue Ordner erstellt werden und beliebig benannt und deren Unterteilung
bestimmt werden. Somit kann man ein perfektes Email Management vornehmen und
behält den Überblick.

Erweiterte Funktionen
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Für alle diejenige, die sich nicht damit zufrieden geben einfach nur Emails
zu lesen und zu verschicken, können die Vielfältigkeit von Outlook nutzen
und den Emailaustausch individuell auf sich abstimmen.

Um sich diesen Vorteil von Nutzen zu machen hat Outlook den Menüpunkt Extras,
wo man alle zusätzlichen Einstellungen vornehmen kann. Dort kann man unter
Optionen zum Beispiel die Schriftart auswählen, die Leseoptionen, die Sicherheit
und viele andere sehr nützliche Einstellungen. Ein kleiner Tipp um bei CIAO
auf dem laufenden zu bleiben und praktisch einen Messenger Service zu nutzen,
einfach die bei Allgemein das Minimum bei ?Nachrichten alle .. Minuten abfragen?
und schon erhält man in sekundenschnelle Informationen.

Neben diesen super personenbezogenen Eigenschaften kann man sich auch anderer
Informationsquellen bedienen, die sich mit einem Thema befassen. Das sind
die so genannten Newsgroups. Diese Gruppen kann man mit einem gemeinsamen
Emailaccount vergleichen oder auch einem gemeinsamen Wissensforum. Hier kann
man sich mit persönlichen Eindrücken an den Diskussionen beteiligen oder Hilfe
von seinen Leidensgenossen bekommen.

Hier sollte man aber wie in jeder gemeinschaftlichen Arbeitsgruppe gewissen
Regeln unterwerfen. Um auf diese Newsgroups zugreifen zu können muss man zunächst
bei Extras/Konten ein Konto hinzufügen, welches die Zusatzbezeichnung News
haben sollte. Die meisten Provider bieten solche Newsgroups an, so auch Microsoft
unter

news:microsoft.public.de.german.inetexplorer.ie5.outlookexpress.

Neben diesem Feature hat Outlook auch ein Adressbuch, in dem man seine Kontakte
bearbeiten kann und bietet zudem auch einen Terminplaner und vieles mehr.

Außerdem kann man mehrer Identitäten mit Outlook verwalten d.h. die ganze
Familie kann ihren Emailaustausch von einem zentralen Programm vornehmen.
Auch die Sicherheit wird bei Outlook groß geschrieben. Aber dennoch ist man
nicht davor gefeit irgendwelchen Spinnern aufzusitzen. Dies kann man aber
durch Antivirenscanner umgehen. Außerdem sollte man bei exe Dateien und anderen
ausführende Dateien skeptisch werden.

Natürlich kann man seine Emails auch sichern oder auch importieren. Die einzelnen
Ordner werden üblicherweise in einem *.dbx Format gebündelt. Diese kann man
dann brennen und wieder importieren.

Mein Fazit
°°°°°°°°°°°

Da für mich der Emailaustausch und eine übersichtliche und einfache Handhabung
immer noch gegenüber Messengern durchsetzt, verweise ich ohne schlechtes Gewissen
auf dieses Programm. Denn Outlook wird allen Ansprüchen gerecht, wenn es darum
geht persönliche Einstellungen vorzunehmen und mehrere Emailaccounts zu verwalten.

Außerdem ist der geringe Zeitbedarf ausschlaggebend für Outlook. Denn um 20
Emailaccounts abzurufen braucht man ca. 20 Sekunden, sofern die Provider zuverlässig
sind und man nicht wieder einen halben Film zugeschickt bekommt. Außer durch
kleinere Macken, die sich aber auch beheben lassen, ist Outlook zuverlässig
und leistungsstark. Ich empfehle also alle nicht Microsoftfreaks dieses Programm,
auch wenn sie dies nur unter erhöhten Speichelfluss, akzeptieren. Es ist wirklich
super.

So viel Spaß beim Mailen und ich habe nichts gegen liebe Mails von Euch, egal
zu welchem Thema.

-

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.