Aktualisierungspaket für Kasperksy-Anti-Virus

Nachrichten

Der russische Experte für die IT-Sicherheit Kaspersky Lab http://www.kaspersky.com hat
ein Maintenance Pack 3 (MP3) für "Anti-Virus 5.0" gelauncht. Das Package
beinhaltet eine Reihe wesentlicher Verbesserungen und Veränderungen und soll PCs
aktiv vor Virenbefall schützen. Die neue Viren-Engine ermöglicht es
Angriffspunkte des Systems wie E-Mail- und Internetverkehr sowie externe
Datenträger permanent zu kontrollieren.
Zusätzlich scannt und repariert die Lösung automatisch oder auf Befehl das
gesamte System wie auch einzelne Laufwerke, Dateien oder Verzeichnisse. Weiters
versorgt das System den Anwender stündlich durch entsprechende Updates mit
aktuellen Anti-Viren-Signaturen. Mit dem MP3 können User laut Kaspersky genau
erkennen, welchen Schutz die Standard-Datenbank und die erweiterten Datenbanken
ihnen bietet. Die Standard-Datenbank schützt vor Viren, Trojanern, Hacker-Tools
und Spyware. Die erweiterte Datenbank zusätzlich vor Adware, Riskware und
Pornware. Das MP3 kann die Anti-Viren-Datenbanktypen vorgeben und ohne Starten
der Updates zwischen diesen umschalten.

Ein weiteres neues Feature ist
die Bearbeitung bestimmter Objekte (TIF), die im benutzergesteuerten Scan-Modus
entdeckt wurden. Infizierte oder eventuell infizierte Objekte, die beim
Scanvorgang gefunden wurden, können bis zum Abschluss des Gesamtscans verschoben
werden, damit der Vorgang nicht unnötig aufgehalten wird. Weiters hat der User
nun die Möglichkeit, den automatischen Schutzmechanismus auf eine bestimmte Zeit
oder bis zur Verbindung mit dem Internet abzuschalten. Dadurch werden dem System
zusätzliche Ressourcen bereitgestellt und die Leistungsfähigkeit des Computers
erhöht.

Dem Aktualisierungspacket wurde eine Reihe neuer Funktionen
hinzugefügt. Der Anwender kann Speicher, Ladesektoren und Objekte beim
Systemstart explizit vom Viren-Scan ausschließen oder in die Überprüfung
aufnehmen. Die neue Funktion "Fast User Switch" bietet die Möglichkeit,
statistische Einträge zu ändern, ohne dabei das Anti-Virus-Programm
abzuschalten. Außerdem wurden die Mechanismen zur Netzbestimmung modifiziert und
das Modul für die Anti-Virus-Aktualisierung neu entwickelt.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.