BKA warnt vor Trojaner

Nachrichten

Das BKA (Bundeskriminalamt) warnt derzeit vor einem sehr gefährlichen Trojaner. Dieser Virus verbreitet sich im Internet und nur durch das Surfen im Netz kann man seinen Rechner infizieren. Ist der Schädling auf dem PC versucht er mit gemeinen Tricks, an die Kreditkarten- und Bankdaten heranzukommen. Das BKA hat herausgefunden, dass Internetseiten präpariert worden sind.

Auf die Seiten werden die Nutzer mittels Spam-E-Mails oder sozialen Netzwerken gelockt, in dem sie beispielsweise einen Hinweis bekommen der lautet "Dieses Video muss du dir unbedingt ansehen". Man wird erst einmal gar nicht merken, dass der Trojaner sich auf den PC lädt. Meldet sich der User später dann mit seinen Daten bei Bankportalen an, spioniert der Trojaner die Daten aus und verschaffen sich so den Zugang zu den Bank- und Kreditkonten. Mit den Kreditkarten-Seiten sieht es etwas anders aus, hier bekommen die Kunden eine Nachricht wie "Die XY Portal passt sich den hohen Kundenansprüchen an. Wir bleiben immer auf dem neusten Stand mit Sicherheitsvorschriften, um unseren Kunden mehr Sicherheiten zu bieten (…) Dieses Sicherheitssystem muss von allen Online-Banking-Kunden genutzt werden. Wir empfehlen, Ihre Daten zu Angleichung anzugeben. Sollte die Anmeldung in 48 Stunden nicht erfolgen, so wird Ihre Karte vorübergehend gesperrt, bis zu Ende des Anmeldevorgangs". Dadurch wird der Nutzer dazu gebracht, die Kreditkartendaten und die Prüfnummer einzugeben. Avira ist eine Software, die den Trojaner erkennt und auch beseitigen kann.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Kommentar zu “BKA warnt vor Trojaner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.