Das Google Mail People Widget zeigt nun Fotos aus alten E-Mails an

Google Mail

Schon im Juni 2011 wurde das Interface von GMail mit dem so genannten People Widget ausgestattet, das eine Auswahl von Informationen über den Empfänger bzw. Sender einer E-Mail anzeigt. Dieses Feature wurde vor ein paar Tagen von Google überarbeitet und bietet nun außerdem die Möglichkeit, die zuletzt gesendeten Fotos des Empfängers anzuzeigen. Ob diese kleine Änderung bei den Nutzern von Google Mail positiv ankommt oder ob das Interface dadurch spürbar unübersichtlicher geworden ist, muss sich in den kommenden Tagen erst noch zeigen.

Natürlich handelt es sich bei dieser Änderung an der Optik des GMail-Webinterfaces nur um eine kleine Veränderung. Es sollte jedoch bereits aufgefallen sein, dass Google in den vergangenen Wochen stark an der Oberfläche des E-Mail-Dienstes gearbeitet hat und versucht wird, viele kleine Dinge zu verbessern. Erst vor kurzem wurde beispielsweise das große Google-Mail-Logo in der Druckversion einer E-Mail durch ein kleineres und deutlich dezenteres Logo ersetzt. Dadurch lassen sich auf lange Sicht nicht nur Druckkosten sparen, sondern es steht auch deutlich mehr Platz für den Inhalt einer Nachricht auf dem Papier zur Verfügung.

Das People Widget zeigt nun nicht mehr ausschließlich die eingetragenen Kontaktmöglichkeiten wie Mail, Chat, Telefon und Profilbild an. Das Google People Widget wurde um eine Liste der zuletzt empfangenen und verschickten Mails sowie eine Aufstellung der letzten Einträge auf Google+ erweitert. Es kann jedoch sein, dass manche Informationen erst nach einem Klick auf "Show More" angezeigt werden, damit die Seite nicht zu unübersichtlich wird. Dies hängt von der Menge der zur Verfügung stehenden Informationen über die entsprechende Person ab.

Da der Dienst Google+ jedoch nur von sehr wenigen Mail-Kontakten genutzt wird, wird dieser Bereich häufig leer bleiben. Ob sich dies in naher Zukunft ändern wird, ist noch nicht absehbar und daher wird dieser Platz momentan anderweitig genutzt. Sollte der Platz ungenutzt sein, werden hier die letzten drei Fotos angezeigt, die man von diesem Kontakt eingegangen sind. Wird auf das entsprechende Foto geklickt, öffnet sich zwar keine größere Version des Bildes, wohl aber die Mail in der es enthalten ist. Bei dieser kleinen Änderung handelt es sich jedoch wohl eher um eine Spielerei, die dafür sorgt, dass alte E-Mails noch einmal ins Gedächtnis gerufen werden und man diese eventuell nochmal überfliegt.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.