Freenet-Probleme – Unternehmen bezieht Stellung

Nachrichten

Endlich ist es soweit und lang ersehnt von vielen Kunden. Freenet nimmt endlich Stellung zu den Problemen, die seit Dezember mit dem Mailserver bestehen. Für Kunden gab es nun eine E-Mail der Entschuldigung, in der sich der Anbieter für seine Probleme entschuldigt. Wie Freenet mitteilt, sollen die massiven Störungen durch ein erhöhtes Spam Aufkommen aufgetreten sein.

Durch die Spamaktivität sah sich das Unternehmen gezwungen, die Systeme abzuschalten, was eine reine Sicherheitsmaßnahme darstellen sollte. E-Mails sollen aber nicht verloren gegangen sein, sondern lediglich verspätet ankommen. Damit eine solche Abschaltung des Systems nicht mehr notwendig wird, will Freenet die Serverkapazitäten nun verdoppeln. Außerdem soll es auch softwaretechnisch einige Schutzmaßnahmen geben. Weiterhin hat Freenet auch mitgeteilt, dass die „Probleme lokalisiert und natürlich weitestgehend behoben seien„. Zahlende Kunden können eine Einzelfallprüfung und eventuelle Kostenerstattung per Kontaktformular beantragen. Beteuert wurde von Freenet zudem auch, dass keine Auslagerung zu anderen Anbietern stattfinden würde, sondern vielmehr das System generalüberholt sei und mehr Speicher sowie neue Funktionen zur Verfügung stehen.

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.