Gegen den Spam mit Spamihilatator und IncrediMail

Tipps zu IncrediMail

Spam ist ein lästiges Übel unserer Zeit – Glück hat der, dessen Mailprovider hier gute Dienste leistet. Und alle anderen müsssen sich den Spam anschauen? Nein, denn auch mit Spamihilator und IncrediMail lässt sich Spam zwar nicht vermeiden, jedoch aus dem Blickfeld verbannen.

Was erreicht man mit Spamihilator – kurz zur Funktionsweise: Spamihilator klemmt sich logisch zwischen E-Mail-Client und Mailserver – genauer: dem Mail Delivery Agent – des E-Mailproviders. Somit ist Spamihilator in der Lage, unerwünschte E-Mails zu filtern, noch bevor sie IncrediMail erreichen.

Um den Dienst Spamihilators in Anspruch zu nehmen, muss IncrediMail auch nicht daraufhin angepasst werden. Das übernimmt die Installationsroutine Spamihilators.

Zunächst besorgt man sich die Software, man findet sie auf Mailhilfe.de an diesem Ort (https://www.mailhilfe.de/tools-file-847-details.html).

Wichtig: Bevor man nun die Installation startet, muss man alle Instanzen Incredimails schließen. Dazu am besten mit einem Rechtsklick rechts unten auf das Icon im Systray klicken und IncrediMail beenden.

Die Installation unter Windows XP funktioniert auf gewohnte Weise spielend leicht mit einem Doppelklick auf die ausführbare Datei.

+    Nach Bestätigung der Lizenzvereinbarung folgt ein Dialogfenster, in dem die Komplettinstallation als Standard vorgeben ist – damit ist man einverstanden und klick auf "weiter".

+    Auch die Voreinstellungen in den folgenden Dialogfenstern kann man beruhigt bestätigen und die Installation damit zu Ende bringen.

+    Nach der Basisinstallation folgt der Setup-Assistent, und hier muss man an einer Stelle  aufpassen: Nämlich genau dann, wenn man nach dem verwendeten E-Mail-Programm gefragt wird. Das Setup erkennt die auf dem System installierten E-Mail-Programme – hier reicht es, wenn man IndrediMail aktiviert.

+    Abschließend folgt im letzten Schritt die Auswahl der zu filternden E-Mail-Konten. Auch hier hat mal die Wahl – einfach markieren und auf weiter klicken. Danach ist das Setup beendet.

Alle wichtigen Einstellungen zu Spamihilator findet per Rechtsklick auf das Symbol unten rechts im Systray, natürlich unter Einstellungen. Sollte eine E-Mail mal fälschlicherweise als Spam eingeordnet und in den Papierkorb verschoben werden, weist einen Spamihilator auch daraufhin, und man kann den Status der E-Mail ändern, sodass sie wieder im Posteingang landet. Alles in allem bietet Spamihilator viele Konfigurationsoptionen. Einfach mal experimentieren oder einen Blick ins Wiki von Spamihilator werfen – das lohnt sich mit Sicherheit.
(http://wiki.spamihilator.com/doku.php)
 

-

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung vorhanden)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.