Google Mail heißt auch in Deutschland wieder Gmail

Google Mail

Zukünftig wird der Maildienst von Google in Deutschland wieder Gmail heißen und ist damit international wieder einheitlich benannt. Die Umbenennung des Dienstes wurde nur dadurch möglich, dass Google die Markenrechte für den Namen „Gmail“ in Deutschland wohl erfolgreich übernommen hat. Nach und nach werden alle Adressen des E-Mail-Anbieters automatisch umgestellt und der Nutzer enthält bei der Anmeldung einen entsprechenden Hinweis über die Umstellung seiner E-Mail-Adresse.

Vor ca. zwei Monaten wurde das erste Mal berichtet, dass Google Interesse daran hat, nun endlich die Markenrechte für die Marke „Gmail“ auch in Deutschland zu besitzen. Diese gehörten bis vor kurzem noch den deutschen Unternehmer Daniel Giersch, der unter diesem Namen einen „hybriden Maildienst“ mit dem Namen G-Mail anbot. Nun sind die Markenrechte aber scheinbar zu Google übergegangen und die Nutzer des E-Mail-Dienstes werden in den kommenden Wochen und Monaten mit einer neuen E-Mail-Adresse ausgerüstet. Weitere Informationen zu den Hintergründen des Markenrechtsstreits zwischen Google und dem Unternehmer Daniel Giersch können in diesem Artikel  nachgelesen werden.

Nach dem Login erscheint auf der Startseite ein Hinweis, dass das Konto auf den neuen Namen „Gmail“ umgestellt werden kann. Bestätigt der Nutzer die Umstellung, werden zukünftig alle E-Mail-Adressen auf die Änderung „@gmail.com“ umgestellt. Diese Adresse erscheint dann zukünftig auch als Absender der Nachrichten, was in der Vergangenheit nicht der Fall war. Natürlich werden E-Mails, die an die alte Adresse mit der Endung „@googlemail.com“ gesendet werden automatisch an die neue E-Mail-Adresse weitergeleitet, es gehen also keine Nachrichten durch die Umstellung verloren. Neuanmeldungen aus Deutschland erhalten zukünftig automatisch eine Gmail-Adresse.

Wie bei Google üblich wird die Änderung Schritt für Schritt auf alle Konten angewendet, wodurch es zu einer leichten Verzögerungen kommen kann, bis das eigene Konto umgestellt werden kann. Google-Mail-Anwender mit alter E-Mail-Adresse sollten sich also noch etwas gedulden, falls Sie noch keinen Hinweis zur Umstellung des Kontos bekommen haben.

Bereits vor knapp zwei Monaten hatte Google die Domain „gmail.de“ übernommen. Seit diesem Zeitpunkt haben die Nutzer darauf gewartet, dass auch der Rest des Dienstes an den ursprünglichen Namen Gmail in Deutschland angepasst wird. Doch nach der Übernahme durch Google wurde es es in den vergangenen zwei Monaten reichlich still und es gab kaum Entwicklungen zu vermelden. Der von Unternehmer Daniel Giersch betriebene E-Mail-Dienst wurde nun jedoch von G-mail zu Quabb umbenannt und auch die Webseite ist unter der neuen Domain verfügbar. Diese Umstellung hatte man bereits zum damaligen Zeitpunkt vor. Die E-Mail-Adressen des Anbieters enden nun auch nicht mehr auf „@gmail.de“ sondern sind seit der Umstellung unter „@quabb.com“ erreichbar.

Aufgrund dieser Entwicklung kann angenommen werden, dass Google in Deutschland nun die Markenrechte für die Marke Gmail gekauft hat. Es gibt jedoch keine weiteren Informationen darüber, ob und wie viel Geld Google an den Unternehmer gezahlt hat oder welche anderen Vereinbarungen noch getroffen wurden.

Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.